Bauplätze in der Stadterweiterung Nord

 Stadterweiterung Nord 2. Bauabschnitt | Bild: Stadtverwaltung Radolfzell | Abteilung Stadtplanung

Stadterweiterung Nord 2. Bauabschnitt | Bild: Stadtverwaltung Radolfzell | Abteilung Stadtplanung

Die Stadt Radolfzell verkauft aktuell im Baugebiet "Stadterweiterung Nord – 2. Bauabschnitt Nord, 1. Erschließungsabschnitt" drei Grundstücke für Baugruppen und fünf weitere Baugrundstücke für freistehende Einfamilienhäuser und Doppelhäuser. Die Grundstücke befinden sich in verkehrsgünstiger Lage im nördlichen Bereich der Kernstadt Radolfzell. Alle üblichen Infrastruktureinrichtungen - wie Kindertagesstätten, Schulen, Angebote der Nahversorgung und der Anschluss an den ÖPNV - sind in der näheren Umgebung vorhanden. Die Bebauung hat gemäß den Festsetzungen des rechtskräftigen Bebauungsplans / Örtliche Bauvorschriften „Stadterweiterung Nord, 2.BA-Nord“ zu erfolgen.

 

Eine gleichzeitige Bewerbung auf ein Baugrundstück für freistehende Einfamilienhäuser/Doppelhäuser und ein Baugruppenfeld ist nicht möglich.

 

Die Vergabe der Grundstücke erfolgt gemäß den Vergabekriterien der Stadt Radolfzell für die Vergabe von städtischen Wohnbaugrundstücken (rechts abrufbar).

 

Zur Förderung eines Eigenheims für Familien mit Kindern wird von den nachstehend aufgeführten Kaufpreisen ein Abschlag von 10 €/m² für das 1. Kind, 15 €/m² für das 2. Kind und 20 €/m² für jedes weitere Kind vorgenommen.

 

Die „Info-Broschüre Baugruppen“ sowie die  „Info-Broschüre Einzelbaugrundstück“ mit weiteren Informationen zu den Baugrundstücken, den Grundstückspreisen und dem Vergabeverfahren und die Bewerbungsbögen können auf der rechten Seite abgerufen werden. Ebenfalls abrufbar ist ein Vordruck für die „Finanzierungsbestätigung“, die jeder Bewerbung beizufügen ist.

 

Für den Grundstückserwerb fallen zusätzlich zum Nettokaufpreis für alle Erwerber folgende Kosten an:

 

1) Anschlusskosten der Stadtwerke Radolfzell für die Trinkwasser-, Strom-, Glasfaser- und Nahwärmeversorgung:

 

  • Die Erschließung und Abrechnung für Trinkwasser und Strom der jeweiligen Häuser erfolgt durch die Stadtwerke Radolfzell in Abstimmung mit den zukünftigen Grundstückseigentümern. Die Anschlusskosten für Trinkwasser und Strom werden von den Stadtwerken nach den jeweiligen Allgemeinen Versorgungsbedingungen (AVB´s) mit den zukünftigen Grundstückseigentümern abgerechnet.
  • Für den Anschluss für Glasfaser entstehen keine separaten Kosten.
  • Die Anschlusskosten für die Nahwärmeversorgung betragen 40 €/m² brutto.

 

Für die Baugruppenfelder H/M mit einer Fläche von jeweils ca. 2.025 m² ergeben sich Anschlusskosten für die Nahwärmeversorgung von jeweils 81.000 € brutto pro Baugruppenfeld.

 

Für das Baugruppenfeld L mit einer Fläche von ca. 1.408 m² ergeben sich Anschlusskosten für die Nahwärmeversorgung von 56.320 € brutto.

 

Für das Baufeld W mit ca. 2.037 m² ergeben sich Anschlusskosten für die Nahwärmeversorgung von 81.480 €. Diese Kosten sind von den Bauherren im Baufeld W entsprechend der jeweils zu erwerbenden Grundstücksfläche und der anteiligen Gemeinschaftsflächen zu tragen.

 

Welche Leistungen umfassen die Anschlusskosten von 40 €/m² für den Nahwärmeanschluss?

Die Leistungen für den Nahwärmeanschluss beinhalten die Erschließung über das vorgelagerte Netz im öffentlichen Bereich bis zur Baufeldgrenze, die Hausanschlussleitungen (Vor- und Rücklauf) von der Baufeldgrenze bis in den Technikraum des jeweiligen Gebäudes. Ferner sind die kompakten Hausanschlussübergabestationen inkl. Wärmemengenzähler je nach Bedarf im dafür vorgesehenen Technikraum Bestandteil des Nahwärmeanschlusses. Nicht Bestandteil im Nahwärmeanschluss sind die eigentlichen Hausinstallationen (Steigleitungen, Fußboden-Heizung, Speicher, etc.), die regelmäßig nach den Zähleinrichtungen der Stadtwerke beginnen.

 

Die zukünftigen Grundstückseigentümer werden im Kaufvertrag verpflichtet, der Eintragung der dinglichen Sicherung (Dienstbarkeit) für alle technischen Leitungen und Anlagen der Stadtwerke Radolfzell zuzustimmen, die für eine Versorgung mit Wärme und Glasfaser erforderlich sind. Dies umfasst auch den Zugang zu den Leitungen und Anlagen zur Überwachung und gegebenenfalls Instandhaltung.

 

2) Der Erschließungs- und Abwasserbeitrag sowie der Kostenerstattungsbetrag für naturschutzrechtliche Ausgleichsmaßnahmen belaufen sich insgesamt auf ca. 90 €/m².

 

3) Weitere üblicherweise mit dem Grundstückserwerb zusammenhängende Nebenkosten wie z. B. Grunderwerbsteuer (5 %), Grundbuchkosten, Notargebühren, Vermessungskosten.

 

Baugrundstücke für Baugruppen (Baugruppenfelder)

 

Die Stadt Radolfzell verkauft vorbehaltlich der Zustimmung durch den Gemeinderat drei Baugruppenfelder an bauwillige Baugruppen. Veräußert werden die Baugruppenfelder H, L und M (siehe Abbildung 2).

 Stadterweiterung Nord 2. Bauabschnitt | Bild: Stadtverwaltung Radolfzell | Abteilung Stadtplanung

Abbildung 2 Plan der ausgeschriebenen Baugruppenfelder H, L und M | Bild: Siedlungswerkstatt, überarbeitet von Planstatt Senner und Stadtverwaltung Radolfzell

Auf den Grundstücken können freistehende Einfamilienhäuser, Doppelhaushälften und Reihenhäuser gemeinschaftlich als Baugruppe realisiert werden. Die erforderlichen Stellplätze sind in einer gemeinschaftlichen Carport- und Stellplatzanlage auf dem jeweiligen Baugruppenfeld nachzuweisen.

 

Die Baugruppenfelder H und M haben jeweils eine Fläche von ca. 2.025 m². Das Baugruppenfeld L ist ca. 1.408 m² groß. Auf ein Baugruppenfeld kann sich ausschließlich eine vollständige Baugruppe bewerben. Einzelne Bewerber werden nicht berücksichtigt. Eine Baugruppe, die sich auf das Baugruppenfeld H/M bewirbt, muss aus jeweils 7 - 8 Parteien bestehen. Für das Baugruppenfeld L muss eine Baugruppe aus 5 - 6 Parteien bestehen. Bei der Bewerbung ist anzugeben, auf welches Baugruppenfeld sich die Bewerbung bezieht.

 

Der Grundstückspreis für die Baugruppenfelder beträgt 280 €/m² netto.

 

Sofern Sie Interesse an einem der Baugruppenfelder H, L oder M haben, schicken Sie bitte Ihre schriftliche Bewerbung mit den rechts bereitgestellten Bewerbungsbögen inklusive der geforderten Nachweise bis zum 10.09.2018 (Posteingang Ausschlussfrist)

 

per E-Mail an liegenschaften@radolfzell.de

per Fax an 07732/81-403 oder

per Post an die nachfolgende Adresse:

 

Stadt Radolfzell am Bodensee

Dezernat I | Liegenschaften

Betreff „Bewerbung Baugruppenfeld“

Marktplatz 2

78315 Radolfzell am Bodensee

 

Hinweise

Jede Baugruppe hat einen Bewerbungsbogen „Baugruppe“ sowie für jede Partei jeweils einen Bewerbungsbogen „Baugruppen-Partei“ zusammen einzureichen.

 

Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung in jedem Fall als Betreff „Bewerbung Baugruppenfeld“ an.

 

Baugrundstücke für freistehende Einfamilienhäuser und Doppelhäuser

 

Die Stadt Radolfzell verkauft vorbehaltlich der Gremienzustimmung im Baugebiet „Stadterweiterung Nord – 2. Bauabschnitt Nord, 1. Erschließungsabschnitt" in Radolfzell fünf Baugrundstücke im Baufeld W (siehe Abbildungen 3 bis 7).

 Stadterweiterung Nord 2. Bauabschnitt | Bild: Stadtverwaltung Radolfzell | Abteilung Stadtplanung

Abbildung 3 Plan Baufeld W im Überblick | Bild: Siedlungswerkstatt, überarbeitet von Planstatt Senner und Stadtverwaltung Radolfzell

 Stadterweiterung Nord 2. Bauabschnitt | Bild: Stadtverwaltung Radolfzell | Abteilung Stadtplanung

Abbildung 4 Baufeld W vergrößert | Bild: Siedlungswerkstatt, überarbeitet von Planstatt Senner und Stadverwaltung Radolfzell

 Stadterweiterung Nord 2. Bauabschnitt | Bild: Stadtverwaltung Radolfzell | Abteilung Stadtplanung

Abbildung 5 Ausschnitt Bebauungsplan Baufeld W | Bild: Stadtverwaltung Radolfzell | Abteilung Stadtplanung

Grundstücksgrößen (siehe Abbildung 6):

  • Für drei Grundstücke ist eine Bebauung mit jeweils einem freistehenden Einfamilienhaus vorgesehen. Diese Grundstücke haben jeweils eine Größe von ca. 239 - 261 m². Die konkreten Grundstücksgrößen sind in Abbildung 6 ersichtlich.
  • Für zwei weitere Grundstücke ist eine Bebauung mit jeweils einem Doppelhaus vorgesehen. Je Grundstück sind zwei Doppelhaushälften zu errichten. Die Vergabe erfolgt für jeweils eine Doppelhaushälfte. Die Bauherren der Doppelhaushälften erwerben das Grundstück hierbei gemeinschaftlich. Die Grundstücke für die Doppelhäuser sind jeweils ca. 391 m² groß.

 

Gemeinschaftliche Carport- und Stellplatzanlage, gemeinschaftliche Wege (siehe Abbildungen 6 und 7):

 

Die erforderlichen Stellplätze sind von allen Bauherren im Baufeld W in einer gemeinschaftlichen Carport- und Stellplatzanlage nachzuweisen und zu erwerben. Es sind insgesamt neun Carports und drei Außenstellplätze vorgesehen. Diese sind gemäß der Nummerierung in Abbildung 7 bereits den einzelnen Grundstücken wie folgt zugewiesen: Jedem Grundstück für ein freistehendes Einfamilienhaus ist ein Carportstellplatz sowie ein Außenstellplatz zugewiesen (blau gekennzeichnet). Jedem Grundstück für ein Doppelhaus sind drei Carportstellplätze zugewiesen (gelb gekennzeichnet). Die Fläche für die Carport- und Stellplatzanlage ist von den Erwerbern der Baugrundstücke im Baufeld W gemeinschaftlich zu erwerben. Die Carport- und Stellplatzanlage ist ebenfalls gemeinschaftlich zu errichten.

 

Zusätzlich zu den Grundstücksflächen, den Flächen an der Carport- und Stellplatzanlage sind von den Bauherren im Baufeld W Grundstücksflächen an gemeinschaftlich zu nutzenden Wegen auch gemeinschaftlich zu erwerben.

 

Hinsichtlich aller gemeinschaftlichen Flächen im Baufeld W besteht eine gemeinschaftliche Unterhaltungspflicht aller Eigentümer! Diese gemeinschaftlichen Flächen sind insgesamt ca. 512 m² groß (siehe grau schraffierte Fläche in Abbildung 6).

 Stadterweiterung Nord 2. Bauabschnitt | Bild: Stadtverwaltung Radolfzell | Abteilung Stadtplanung

Abbildung 6 Grundstücksplan mit Grundstücksgrößen | Bild: Stadtverwaltung Radolfzell | Abteilung Stadtplanung

 Stadterweiterung Nord 2. Bauabschnitt | Bild: Stadtverwaltung Radolfzell | Abteilung Stadtplanung

Abbildung 7 Grundstücksplan Baufeld W, Zuweisung der Stellplätze | Bild: Siedlungswerkstatt, überarbeitet von Planstatt Senner und Stadtverwaltung Radolfzell

Geh-, Fahr- und Leitungsrechte

 

Die zukünftigen Grundstückseigentümer werden im Kaufvertrag verpflichtet, der Eintragung von Geh-, Fahr- und Leitungsrechten im Grundbuch (Dienstbarkeit), gemäß den Eintragungen im Bebauungsplan (Bebauungsplan rechts abrufbar, siehe auch Abbildung 4), zugunsten der anderen Eigentümer und Nutzer im Baufeld W zuzustimmen.

 

Grundstückspreise

 

Der Verkauf der Grundstücke und der anteiligen Gemeinschaftsflächen erfolgt zu den folgenden Preisen:

 

  • Grundstücke für Doppelhaushälften 300 €/m² netto
  • Grundstücke für freistehende Einfamilienhäuser 320 €/m² netto.

 

Sofern Sie Interesse an einem Baugrundstück im Baufeld W haben, schicken Sie bitte Ihre schriftliche Bewerbung mit dem rechts bereitgestellten Bewerbungsbogen inklusive der geforderten Nachweise bis zum 10.09.2018 (Posteingang Ausschlussfrist)

 

per E-Mail an liegenschaften@radolfzell.de

per Fax an 07732/81-403

per Post an die nachfolgende Adresse

 

Stadt Radolfzell am Bodensee

Dezernat I | Liegenschaften

Betreff „Bewerbung Baugrundstück Baufeld W“

Marktplatz 2

78315 Radolfzell am Bodensee

 

Hinweise

Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung in jedem Fall als Betreff „Bewerbung Baugrundstück Baufeld W“ an.

 

Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie von rechts stehendem Kontakt.

 

Nähere Informationen zum Bebauungsplan und zu baurechtlichen Fragen erhalten Sie von:

 

Herrn Markus Toepfer (Abteilung Stadtplanung)

markus.toepfer@radolfzell.de

Tel. 07732 | 81-303

 

Herrn Hanspeter Fritschi (Abteilung Baurecht)

hanspeter.fritschi@radolfzell.de

Tel. 07732 I 81-350

Kontakt

Janine Thauer | Abteilung Liegenschaften
Dezernat I - Zentrale Dienste
Poststraße 5 | 78315 Radolfzell am Bodensee
 
liegenschaften@radolfzell.de
   
Tel. 07732 | 81-224 Mo - Fr |   10.00 - 12.00 Uhr 
Fax 07732 | 81-403  
  und nach Terminvereinbarung