Pass- und Meldewesen mit Fundbüro

 Bild:Fotolia

Hinweis für Deutsche mit Wohnsitz im Ausland:

 

Als Deutsche/r mit Wohnsitz im Ausland müssen Sie sich für die Beantragung eines Personalausweises, Reisepasses oder Kinderreisepasses sowie vorläufiger Ausführungen dieser Dokumente wegen des erhöhten Bearbeitungsaufwandes grundsätzlich telefonisch über unsere Infotheke unter der Telefonnummer: +49 (0)7732 / 81-444 oder -445 um einen Termin bemühen.

 

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der hohen Nachfrage die nächsten freien Termine für Deutsche mit Wohnsitz im Ausland erst in 6 bis 8 Wochen verfügbar sind.

Wenn Sie Ihren Behördengang planen und Wartezeiten beim Bürgerbüro vermeiden möchten, empfehlen wir Ihnen eine Terminvereinbarung. Diese können Sie entweder persönlich, telefonisch oder online vereinbaren.

Wir sind für folgende Leistungen für Sie da:

  • Personalausweis
 

Deutsche Staatsangehörige sind ab dem 16. Lebensjahr ausweispflichtig.  Diese wird entweder durch einen gültigen Personalausweis oder gültigen Reisepass erfüllt.

 

In manche Länder dürfen Sie auch mit einem Personalausweis einreisen. Die Einreisebestimmungen erfahren Sie unter:

 

Weitergehende und allgemeine Informationen zum Personalausweis erhalten Sie außerdem über das Personalausweisportal unter:

 

Für den Personalausweis können Sie das Passfoto, die Fingerabdrücke (optional) und die Unterschrift am Selbstbedienungsterminal im Wartebereich des Bürgerbüros selbst erfassen. Der Weg zum Fotoautomaten oder Fotografen entfällt. Näheres erfahren Sie hierzu in unserem Downloadbereich.

Sie können den Bearbeitungsstand des Personalausweises hier abfragen:

 

Sobald der Personalausweis von der Bundesdruckerei hergestellt wurde, erhalten Sie eine E-Mail (optional) und eine schriftliche Mitteilung. Den Personalausweis können Sie danach über die Infotheke in Empfang nehmen. Sollten Sie verhindert sein, können Sie gerne eine Person mit der Abholung des Personalausweises bevollmächtigen.

 
  • Vorläufiger Personalausweis
 

Überbrückend können Sie bis max. 3 Monate einen vorläufigen Personalausweis erhalten.

 

Der vorläufige Personalausweis wird sofort ausgestellt.

 

Für den vorläufigen Personalausweis können Sie das Passfoto und die Unterschrift am Selbstbedienungsterminal im Wartebereich des Bürgerbüros selbst erfassen. Der Weg zum Fotoautomaten oder Fotografen entfällt. Näheres erfahren Sie hierzu in unserem Downloadbereich.

 
  • Reisepass
 

Deutsche Staatsangehörige benötigen für Grenzübertritte einen Reisepass.

In manche Länder dürfen Sie auch mit einem Personalausweis einreisen. Die Einreisebestimmungen erfahren Sie unter:

 

Für den Reisepass können Sie das Passfoto, die Fingerabdrücke und die Unterschrift am Selbstbedienungsterminal im Wartebereich selbst erfassen. Der Weg zum Fotoautomaten oder Fotografen entfällt. Näheres erfahren Sie hierzu in unserem Downloadbereich.

 

Den Bearbeitungsstand des Reisepasses erfahren Sie hier:

 

Sie erhalten eine E-Mail (optional), sobald der Reisepass produziert wurde. Ihren Reisepass können Sie dann über die Infotheke abholen. Sollten Sie verhindert sein, können Sie gerne eine Person mit der Abholung des Reisepasses bevollmächtigen.

 
  • Vorläufiger Reisepass
 

Die Ausstellung ist nur unter sehr engen Voraussetzungen zulässig und damit nur im Ausnahmefall möglich.

 

Ein vorläufiger Reisepass ist nur auszustellen, wenn dieser sofort benötigt wird und die Ausstellung eines Passes, auch im Expressverfahren, nicht mehr rechtzeitig möglich ist und ein (vorläufiger) Personalausweis für den Zweck nicht genügt.

 

Für den vorläufigen Reisepass können Sie das Passfoto und die Unterschrift am Selbstbedienungsterminal im Wartebereich des Bürgerbüros selbst erfassen. Der Weg zum Fotoautomaten oder Fotografen entfällt. Näheres erfahren Sie hierzu in unserem Downloadbereich.

 
  • Kinderreisepass

Deutsche Staatsangehörige benötigen für Grenzübertritte einen Reisepass.

 

In manche Länder dürfen Sie auch mit einem Personalausweis einreisen. Die Einreisebestimmungen erfahren Sie unter:

 

Für den Kinderreisepass können das Passfoto und die Unterschrift am Selbstbedienungsterminal im Wartebereich des Bürgerbüros erfasst werden. Der Weg zum Fotoautomaten oder Fotografen entfällt. Näheres erfahren Sie hierzu in unserem Downloadbereich.

 

Wenn der Kinderreisepass nicht sofort ausgestellt werden kann, erhalten Sie eine Mitteilung, sobald der Kinderreisepass produziert wurde. Den Kinderreisepass können Sie dann bei uns über die Infotheke in Empfang nehmen. Sollten Sie verhindert sein, können Sie gerne eine Person mit der Abholung bevollmächtigen.

 
  • An- und Ummeldung
 

Sie müssen sich innerhalb von zwei Wochen anmelden, wenn Sie in Radolfzell am Bodensee eine neue Wohnung beziehen.

 

Wenn Sie verhindert sind, können Sie die Anmeldung durch einen Bevollmächtigten vornehmen lassen. Dazu füllen Sie das Anmeldeformular vollständig aus und geben Ihrer bevollmächtigten Vertrauensperson den Personalausweis oder Reisepass sowie die Bestätigung des Wohnungsgebers mit.

 
  • Abmeldung
 

Sie müssen sich innerhalb von zwei Wochen abmelden, wenn Sie Ihre Wohnung in Radolfzell am Bodensee aufgeben und im Inland keine neue Wohnung beziehen.

 

Die Abmeldung kann einen Woche vor Auszug erfolgen.

 
  • Neubürgermappe

Neubürger erhalten ein Startpaket mit interessantem Inhalt.

 
  • Meldebescheinigungen
 

Wenn Sie in Radolfzell gemeldet sind, können Sie eine Meldebescheinigung beantragen, um Ihren aktuellen Wohnsitz nachzuweisen.

 
  • Einfache und erweiterte Melderegisterauskünfte sowie Gruppenauskünfte
 

Grundsätzlich können Sie Auskünfte über einzelne Personen und Personengruppen über Familiennamen, Vornamen, ggf. Doktorgrade, sowie aktuelle Anschriften und ggf. Sterbedatum über einen Einwohner einholen.

 

Bei einem berechtigten Interesse dürfen sogar erweitere Auskünfte erteilt werden.

 

Bitte verwenden Sie die Musteranträge.

 

Wenn Sie regelmäßig Auskünfte einholen müssen, können Sie nach vorheriger Registrierung diese Auskünfte auch online beantragen:

 
 
  • Auskunftssperre
 

Datenweitergaben können durch eine Auskunfts- oder Übermittlungssperre eingeschränkt und verhindert werden.

 
  • Adressbuchsperre
 

Sie können dem Eintrag Ihres Namens und Ihrer Anschrift in Adressbücher ohne Angabe von Gründen widersprechen.

 
  • Übermittlungssperre bei Alters- und Ehejubiläen
 

Sie können der Weitergabe Ihres Namens und Ihrer Anschrift an Presse, Rundfunk oder das Staatsministerium ohne Angabe von Gründen widersprechen.

 
  • Übermittlungssperre bei Parteien, Wählergruppen und anderen Trägern von Wahlvorschlägen

Sie können der Weitergabe Ihres Namens und Ihrer Anschrift an Parteien und Wählergruppen ohne Angabe von Gründen widersprechen.

 
  • Fundsachen

 

Der Finder einer Fundsache ist dazu verpflichtet, die Fundsachen unverzüglich an die für den Fundort zuständige Behörde abzuliefern. Bei uns können Sie die Fundsachen ab einem Wert von 10 Euro abgeben.

 

Bei verlorenen Dokumenten, wie Ausweispapiere, die bei uns abgegeben werden, benachrichtigen wir automatisch den Inhaber. Ausländische Dokumente werden an die zuständige Auslandsvertretung weitergeleitet.

 

Die gesetzliche Aufbewahrungsfrist der Fundsache beträgt 6 Monate.

 

Haben Sie etwas verloren, dann können Sie bei uns vorbeikommen oder online selbst nach dem verlorenen Gegenstand suchen:

 

Es finden regelmäßig Versteigerungen von Fundsachen statt. Erkundigen Sie sich nach dem nächsten Termin.

 
  • Führungszeugnis
 

Sie können ein polizeiliches Führungszeugnis für private Zwecke oder zur Vorlage bei einer deutschen Behörde beantragen.

 

Im Führungszeugnis sind rechtskräftige Verurteilungen eingetragen. Die Dauer der Eintragung ist abhängig von der Schwere der Straftat. Die Eintragungen unterliegen unterschiedlichen Löschfristen.

 

Sie können das Führungszeugnis auch online beantragen:

 
 
  • Gewerbezentralregisterauszug
 

Im Gewerbezentralregister sind gewerberechtliche Verstöße.

 

Sie können einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister beantragen, wenn Sie einen Nachweis über Ihre persönliche Zuverlässigkeit benötigen. 

Sie können den Gewerbezentralregisterauszug auch online beantragen:

 
 
  • Bestätigung von Abschriften, Auszügen, Niederschriften, Fotokopien, usw. aus amtlichen Akten und privaten Schriftstücken mit der Urschrift

Gerne bestätigen wir Ihre Dokumente und Aktenauszüge mit dem Original.

 
  • Entgegennahme Fahrerlaubnisanträge (Führerschein) zur Weiterleitung an das Landratsamt Konstanz
 

Den Fahrerlaubnisantrag leiten wir nach einer Vorprüfung an das Landratsamt weiter.

 

Nach der Produktion des Führerscheins erhalten Sie vom Landratsamt Konstanz eine Nachricht und können den Führerschein anschließend wieder über unsere Infotheke in Empfang nehmen.

 
  • Entgegennahme Antrag auf Staatsangehörigkeitsausweis zur Weiterleitung an das Landratsamt Konstanz

Kontakt

Bürgerinformation
Personalausweise, Reisepässe und Fundsachen
Marktplatz 2 | 78315 Radolfzell
buergerinfo@radolfzell.de
   
Tel. 07732 | 81-444 + 445 Mo - Mi |  8.00-16.15 Uhr
Fax 07732 | 81-400 Do | 8.00-18.00 Uhr
  Fr | 8.00-12.30 Uhr
  Terminvereinbarung möglich 
  Onlineterminvereinbarung
  Wartezeitabfrage