Lärmaktionsplan Radolfzell

 Ausschnitt Rasterlärmkarte Kernstadt | Bild: Stadtverwaltung Radolfzell

Ausschnitt Rasterlärmkarte Kernstadt | Bild: Stadtverwaltung Radolfzell

Anlass und Ziel

Im Jahr 2002 verabschiedete die Europäische Union die Umgebungslärmrichtlinie, die 2005 in deutsches Recht umgesetzt wurde. Das Bundes-Immissionsschutzgesetz (§ 47) bildet seit dem die rechtliche Basis für die Erstellung von Lärmaktionsplänen. Die

Lärmaktionsplanung ist Aufgabe der Kommunen, diese werden dabei von der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz (LUBW) mit Lärmkartierungen für Straßen mit mehr als 3 Mio. Fahrzeuge/Jahr bzw. 8.200 KFZ/ Tag und durch das Eisenbahnbundesamt für die Lärmkartierung der Bundesbahn (mehr als 30.000 Züge/Jahr) unterstützt. Die Stadt Radolfzell hat die Erstellung eines Lärmaktionsplanes an den Anbieter FWT (Fichtner Water & Transportation GmbH) aus Freiburg vergeben. Mit der Erstellung eines Lärmaktionsplans wird das Ziel verfolgt, einen Prozess mit langfristigen Strategien und Maßnahmen zu starten, die zu einer dauerhaften Lärmminderung in belasteten Gebieten führen.

  

Beteiligung der Öffentlichkeit

Der Gemeinderat der Großen Kreisstadt Radolfzell hat am 06.12.2016 in öffentlicher Sitzung beschlossen, den Lärmaktionsplan Radolfzell gemäß § 47 Bundes-Immissionsschutzgesetz aufzustellen. Vorab wurde ein Vorentwurf mit der Identifizierung von Lärmschwerpunkten und Maßnahmenvorschläge zur Verminderung von Lärmproblemen erarbeitet.

 

Gemäß § 47 d BImSchG soll die Öffentlichkeit zu Vorschlägen für Lärmaktionspläne gehört werden und rechtzeitig und effektiv die Möglichkeit erhalten, an der Ausarbeitung und der Überprüfung der Lärmaktionspläne mitzuwirken.

 

Zum Vorentwurf des Lärmaktionsplanes wird eine frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit durchgeführt.

 

Die Planunterlagen liegen zur Ansicht von Freitag 20.01.2017 bis einschl. 21. Februar 2017 im Gebäude des Dezernat III, Güttinger Str. 3 im 1. OG Zimmer 12 während der Öffnungszeiten, Montag bis Freitag 8 - 12 Uhr, Montag bis Donnerstag 14 - 16 Uhr, öffentlich aus.

 

Bis zum 21. Februar 2017 können bei rechts stehendem Kontakt Stellungnahmen zum Vorentwurf mündlich, schriftlich oder zur Niederschrift abgegeben werden. Darüber hinaus steht Ihnen Wolfgang Keller gerne persönlich zur Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung. Wir bitten um vorherige Terminvereinbarung.

 

Des Weiteren findet im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung am 24.01.2017 eine Bürgerinformationsveranstaltung zum Lärmaktionsplan Radolfzell ab 18.00 Uhr im Bürgersaal, Rathaus Marktplatz 2 statt.

 

Hinweis

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung unberücksichtigt bleiben.

Verfahrensvermerke

  • Aufstellungsbeschluss am 06.12.2016
  • Frühzeitige Beteiligung vom 20.01.2016 bis 21.02.2017
  • Offenlage
  • Satzungsbeschluss

Kontakt

Wolfgang Keller | Leitung Landschaft und Gewässer
Fachbereich Stadtplanung und Baurecht
Schützenstraße 24 | 78315 Radolfzell am Bodensee
 
wolfgang.keller@radolfzell.de
   
Tel. 07732 | 81-250 Mo - Fr |   8.00 - 12.00 Uhr 
Fax 07732 | 81-410  Do | 14.00 - 16.00 Uhr 
  und nach Terminvereinbarung

Verfahrensstand: frühzeitige Beteiligung

Downloads

Links

 

Hinweis 

Für eine korrekte Übertragung der Daten übernimmt die Stadt Radolfzell keine Gewähr. Ihre persönlichen Daten werden ausschließlich für das Bebauungsplanverfahren verwendet