Bebauungsplan "Stockteil - 4. Änderung, Ecke Ostlandstraße/ Schlesierstraße" 

 Geltungsbereich Bebauungsplan "Stockteil, 1. Änderung" | Bild: Stadt Radolfzell | Stadtplanung
Geltungsbereich Bebauungsplan "Stockteil, 1. Änderung" | Bild: Stadt Radolfzell

Der Ausschuss für Planung, Umwelt und Technik der Großen Kreisstadt Radolfzell hat am 02.02.2022 in öffentlicher Sitzung die Offenlage des Bebauungsplans „Stockteil - 4. Änderung, Ecke Ostlandstraße/ Schlesierstraße“ beschlossen (§ 3 Abs. 2 BauGB). Die Grenzen des Plangebietes sind im abgebildeten Lageplan dargestellt.

  

Ziel

Am 30.10.2018 wurde im Gemeinderat beschlossen, den Standort Ecke Schlesierstraße/ Ostlandstraße baulich zu entwickeln. Das Flurstück Nr. 1971 mit einer Größe von 1529 m² wird als Grünfläche genutzt. Die Stadt Radolfzell hat sich zur Durchführung eines Investorenauswahlverfahrens entschieden. Mit dem Verfahren wurde ein bestmögliches städtebauliches, architektonisches und funktionales Konzept für die Bebauung des Grundstückes gefunden. Da bei der Umsetzung vorrangig sozialpolitische Zielstellungen im Vordergrund stehen, bildete der Verkaufspreis ein nachrangiges Vergabekriterium.

 

Der Entwurf vom 1. Preisträgers platziert den winkelförmigen Baukörper entlang der Schlesierstraße, so dass sich an der Ostlandstraße die privaten und halböffentlichen Bereiche orientieren. Der Baukörper nimmt die giebelständige Bauweise des Bestandes auf und trifft in der Maßstäblichkeit die umliegende Bebauung. Der Baukörper fügt sich ein und verbessert den räumlichen Abschluss an der Ecksituation. Die Platzierung der Tiefgaragenabfahrt im nördlichen Bereich des Grundstückes ist unscheinbar. Beide Baukörper werden barrierefrei über hell und gut belüftete Treppenhäuser mit Aufzug erschlossen. Die Wohnräume sind ideal Richtung Ost/West und Nord/Süd ausgerichtet und eröffnen so die Möglichkeit mit privaten Gärten und Balkonen an die allgemein nutzbare halböffentliche Fläche anzuschließen. Der Gemeinschaftsraum ist im Eckbereich des Erdgeschosses gut platziert und zentral erschlossen. Die Wohnungsgrößen sind zutreffend und Raumproportionen passend gewählt. Die Grundrisse haben ausgezeichnete Belichtungs- und Belüftungsverhältnisse.

 

Vom Freitag 18. Februar 2022 bis einschließlich Montag 21. März 2022

 

liegen folgende Unterlagen öffentlich aus:

 

  • Planzeichnung
  • Textliche Festsetzung und örtliche Bauvorschriften
  • Begründung
  • Abwägungstabelle zur frühzeitigen Beteiligung
  • Umweltanalyse
  • Schalltechnische Untersuchung
  • Bodengutachten
  • weiterentwickelter Entwurf des 1. Preisträgers des Konzeptvergabeverfahrens

 

Die interessierten Bürgerinnen und Bürger haben Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung der Planung. Die Planunterlagen liegen vom Freitag 18. Februar 2022 bis einschließlich Montag 21. März 2022 im Gebäude des Dezernats III, Güttinger Str. 3 während der Öffnungszeiten Montag bis Freitag 8-12 Uhr und Montag bis Donnerstag 14-16 Uhr öffentlich aus.

Bitte klingeln Sie bei „Stadtplanung“, um Zutritt zum Gebäude zu erlangen.

 

Aufgrund der derzeitigen Situation möchten wir Sie darum bitten unter

Telefon 07732 | 81-311 oder per E-Mail einen Termin zu vereinbaren.

 

Der Zutritt zu den Dienstgebäuden der Stadtverwaltung sowie weiteren öffentlichen Gebäuden ist nur mit konkreter Terminvereinbarung und Atemschutzmaske (FFP2 oder vergleichbarer Standard wie beispielsweise N95-/N95-/KF94-/ KF95-Masken) möglich. Ebenso muss die 3G-Regel erfüllt sein und nachgewiesen werden.

 

Stellungnahmen zur Planung sind mündlich, schriftlich, digital oder zur Niederschrift bis zum 21. März 2022 abzugeben.

Ihre Stellungnahme richten Sie an den rechts stehenden Kontakt. Darüber hinaus steht Ihnen Nathalie Uhl gerne persönlich zur Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung. Wir bitten um vorherige Terminvereinbarung.

 

Des Weiteren haben Sie die Möglichkeit Ihre Stellungnahme über unser Beteiligungsformular abzugeben.

 

 

Hinweis:

 

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan "Stockteil - 4. Änderung, Ecke Ostlandstraße/ Schlesierstraße" unberücksichtigt bleiben, sofern die Stadt Radolfzell deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bauleitplans nicht von Bedeutung ist (§ 4a Abs. 6 Satz 1 BauGB). Eine Vereinigung im Sinne des § 4 Abs. 3 Satz 1 Nummer 2 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes (UmwRG) ist bei einem Rechtsbehelfsverfahren nach § 7 Abs. 2 UmwRG gemäß § 7 Abs. 3 Satz 1 UmwRG mit allen Einwendungen ausgeschlossen, die sie im Rahmen der Auslegungsfrist nicht oder nicht rechtzeitig geltend gemacht hat, aber hätte geltend machen können (§ 3 Abs. 3 BauGB)

 

Verfahrensvermerke

 

  • Aufstellungsbeschluss am 23.01.2019
  • Frühzeitige Beteiligung vom 08.02. – 12.03.2019
  • Offenlage 18.02.2022 – 21.03.2022

Kontakt

Nathalie Uhl
Leitung Stadtplanung und Städtebauförderung
Güttinger Straße 3 | 78315 Radolfzell am Bodensee
 
nathalie.uhl@radolfzell.de
   
Tel. 0 77 32 / 81-311 Mo - Fr |   8.00 - 12.00 Uhr
Fax 0 77 32 / 81-405  Mo - Do | 14.00 - 16.00 Uhr
  Terminvereinbarung wird empfohlen

Verfahrensstand: Offenlage

 

(beschleunigtes Verfahren gem. § 13a BauGB)

Downloads

Links

 

Hinweis 

Für eine korrekte Übertragung der Daten übernimmt die Stadt Radolfzell keine Gewähr. Ihre persönlichen Daten werden ausschließlich für das Bebauungsplanverfahren verwendet.