Bebauungsplan und Flächennutzungsplanänderung

„Reichenauerwiesen Ost“

 Geltungsbereich Bebauungsplan und Flächennutzungsplanänderung „Reichenauerwiesen Ost“ | Bild: Z&M Stadtentwicklung
Geltungsbereich Bebauungsplan und Flächennutzungsplanänderung „Reichenauerwiesen Ost“ | Bild: Z&M Stadtentwicklung

Der Ausschuss für Planung, Umwelt und Technik der Großen Kreisstadt Radolfzell hat am 15.10.2019 in öffentlicher Sitzung den Entwurf zum Bebauungsplan mit Begründung und den Entwurf der Flächennutzungsplanteiländerung „Reichenauerwiesen Ost“ gebilligt und die öffentliche Auslegung beschlossen.

 

Ziel

Die Stadtwerke Radolfzell beabsichtigen auf einem Teilbereich des Flurstücks Nr. 1585 die Errichtung einer Photovoltaik-Freiflächenanlage südlich der Bahnlinie Radolfzell-Singen im Anschluss an die bestehende Photovoltaik-Freiflächenanlage nördlich der Werkstattstraße. Der Bereich „Reichenauerwiesen Ost“ ist im rechtsverbindlichen Flächennutzungsplan der Stadt Radolfzell vom 31.05.2006 als geplante Gewerbefläche dargestellt. Für die geplante Nutzung als Sondergebiet „Photovoltaik Freiflächenanlage“ sowie einer Grünfläche „Ortsrandeingrünung“ bedarf der Flächennutzungsplan einer Teiländerung.

 

Vom Montag, 04. November 2019 bis einschließlich Dienstag, 03. Dezember 2019 liegen die Planunterlagen öffentlich aus.

 

Den Aushang können Sie in der Güttinger Str. 3 im ersten Obergeschoss Zimmer 12 während der Öffnungszeiten einsehen. Das Gebäude ist von Montag bis Freitag 8 - 12 Uhr und Montag bis Donnerstag 14 - 16 Uhr geöffnet.

 

Sie können Stellungnahmen zum Entwurf mündlich, schriftlich oder zur Niederschrift bis einschließlich Dienstag, 03. Dezember 2019, abgeben. Ihre Stellungnahme richten Sie an den rechts stehenden Kontakt. Darüber hinaus steht Ihnen Nathalie Gerstmann gerne persönlich zur Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung. Wir bitten um vorherige Terminvereinbarung.

 

Des Weiteren haben Sie die Möglichkeit Ihre Stellungnahme über unser Beteiligungsformular abzugeben.

 

Hinweis:

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung unberücksichtigt bleiben; ein Antrag nach der Verwaltungsgerichtsverordnung ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können (§ 47 VwGO).

 

Verfahrensvermerke

  • Aufstellungsbeschluss am 27.03.2019
  • Frühzeitige Beteiligung vom 05.04.2019 bis zum 29.04.2019
  • Offenlage vom 04.11.2019 bis zum 03.12.2019
  • Satzungsbeschluss

 

Kontakt

Nathalie Gerstmann | Stadtplanung
Fachbereich Stadtplanung und Baurecht
Güttinger Straße 3 | 78315 Radolfzell am Bodensee
 
nathalie.gerstmann@radolfzell.de
   
Tel. 07732 | 81-311 Mo - Fr |   8.00 - 12.00 Uhr 
Fax 07732 | 81-405  Mo - Do | 14.00 - 16.00 Uhr 
  und nach Terminvereinbarung

Verfahrensstand: Offenlage

Downloads

Links

 

Hinweis 

Für eine korrekte Übertragung der Daten übernimmt die Stadt Radolfzell keine Gewähr. Ihre persönlichen Daten werden ausschließlich für das Bebauungsplanverfahren verwendet.