Vorhabenbezogener Bebauungsplan "Schwärze Nord II“ und parallele Änderung des Flächennutzungsplanes, Radolfzell Liggeringen

 Planzeichnung Abgrenzung Plangebiet | Bild: Vermessungsbüro Ludin

Planzeichnung Abgrenzung Geltungsbereich | Bild: Vermessungsbüro Ludin

Der Planungs- und Umweltausschuss (PUT) der Großen Kreisstadt Radolfzell hat in seiner öffentlichen Sitzung am 24.06.21 die Aufstellung des Vorhabenbezogenen Bebauungsplanes "Schwärze Nord II" gemäß § 12 BauGB mit paralleler Flächennutzungsplan-Änderung gemäß § 8 (3) BauGB sowie die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 (1) BauGB beschlossen.

 

In derselben Sitzung hat der Gemeinderat beschlossen den Flächennutzungsplan für das Plangebiet im Parallelverfahren gemäß § 8 Absatz 3 BauGB zu ändern und eine frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 (1) durchzuführen.

 

Ziel

Mit der Aufstellung des Vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Schwärze Nord II“ und der parallelen Flächennutzungsplanänderung wird das Ziel verfolgt Wohnraum für Beschäftigte der ortsansässigen Zimmerei sowie des örtlichen Gastgewerbebetriebes bereitzustellen. Hierfür sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen geschaffen werden.

 

Um die notwendige Rechtsgrundlage zu schaffen, soll im Rahmen eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes eine Wohnbaufläche ausgewiesen werden.

 

Derzeit werden die vorgesehenen Flächen als Ackerland genutzt und sind als landwirtschaft­liche Nutzflächen im rechtskräftigen Flächennutzungsplan dargestellt. Da der vorhabenbezogene Bebauungsplan von der Darstellung des Flächennutzungsplanes abweicht, soll dieser im Parallelverfahren nach § 8 Abs. 3 BauGB geändert und angepasst werden und die Fläche als Wohnbaufläche dargestellt werden.

 

Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit vom 10.09.2021 – 12.10.2021

 

Die Planunterlagen liegen vom 10.09.2021 bis einschließlich zum 12.10.2021 im Gebäude des Dezernats III, Güttinger Str.3 im 1. OG, Zimmer 12, während der üblichen  Öffnungszeiten von Montag bis Freitag 8 – 12 Uhr und Montag bis Donnerstag von 14 – 16 Uhr sowie in der Ortsverwaltung Liggeringen während der üblichen Öffnungszeiten Montag und Mittwoch von 8 bis 12 Uhr und Dienstag von 15 bis 18 Uhr zur allgemeinen Information der Öffentlichkeit aus.

 

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen zum Vorentwurf mündlich, schriftlich oder zur Niederschrift bei der Stadt Radolfzell am Bodensee, Abteilung Stadtplanung, Güttinger Str. 3 78315 Radolfzell abgegeben werden. Darüber hinaus steht Ihnen rechts stehender Kontakt gerne persönlich zur Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung.

Wir bitten um vorherige Terminvereinbarung (Tel. 07732 - 81320).

 

Des Weiteren haben Sie die Möglichkeit Ihre Stellungnahme über unser Beteiligungsformular abzugeben.

 

Hinweis:

Nicht fristgerechte abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung unberücksichtigt bleiben; ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsverordnung ist unzulässig sowie mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

 

Da das Ergebnis der Behandlung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig.

 

 

Aufgrund der derzeitigen Situation möchten wir Sie darum bitten unter Telefon 07732 | 81-320 oder per E-Mail (Kontakt rechts) einen Termin zu vereinbaren.

 

In den Verwaltungsgebäuden besteht gemäß der Allgemeinverfügung der Stadt Radolfzell eine generelle Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

 

 

Verfahrensvermerke

 

  • Frühzeitige Beteiligung vom 10.09.2021 – 12.10.2021
  • Offenlage 
  • Satzungsbeschluss

Kontakt

Rita Nassen | Stadtplanung
Fachbereich Stadtplanung und Baurecht
Güttinger Straße 3 | 78315 Radolfzell am Bodensee
 
rita.nassen@radolfzell.de  
   
Tel. 07732 | 81-320 Mi - Fr |   8.00 - 12.00 Uhr 
Fax 07732 | 81-405  Mi - Do | 14.00 - 16.00 Uhr 
  nur mit Terminvereinbarung

Verfahrensstand: Frühzeitige Beteiligung

Downloads

Links

 

Hinweis 

Für eine korrekte Übertragung der Daten übernimmt die Stadt Radolfzell keine Gewähr. Ihre persönlichen Daten werden ausschließlich für das Bebauungsplanverfahren verwendet.