Neujahrsempfang 2020

 Bild: Stadtverwaltung

Bild: Stadtverwaltung

 

Neujahrsemfang der Stadt Radolfzell am 12. Januar 2020

 

Rede von Oberbürgermeister Martin Staab
– es gilt das gesprochene Wort –


Zunächst wünsche ich Ihnen allen ein gutes und gesundes neues Jahr 2020. Möge Ihnen alles gelingen, was Sie sich ganz persönlich vorgenommen haben! Eingestimmt hat uns die Stadtkapelle unter der Leitung von Kuno Rauch, vielen Dank für die musikalische Umrahmung des heutigen Vormittags!

 

Es ist nicht nur ein Jahresanfang wie jeder andere, dieses Jahr beginnt ein neues Jahrzehnt! Wir in unserer gut situierten Gesellschaft brauchen viele Symbole, unter anderem „Jahrzehnte“ oder gar Epochen! Ein neues Jahrzehnt also eine neue Epoche? Ein Aufbruch?
Wenn wir über die Vergangenheit sprechen, sprechen wir über die 1960er, 70er, 80er Jahre, inzwischen auch über die 2000er Jahre, wenn wir das erste Jahrzehnt des neuen Jahrtausends meinen.

 

Wir „best ager“ haben gute Erinnerungen an die 70er, 80er, 90er Jahre, da waren die Bewegten der „Fridays for Future“-Bewegung noch gar nicht auf der Welt.
Warum haben wir so gute Erinnerungen daran? Weil damals alles so gut war? Mitnichten! Nein wir haben so positive Erinnerungen daran, weil uns unser Hirn ein Schnippchen schlägt. Forscher haben bestätigt, dass, je weiter Erinnerungen zurückliegen, nur noch die positiven Erinnerungen erhalten bleiben. Landläufig wissen wir das alle und es kommt im Volksmund zu Ausdruck in der Redewendung: „Früher war alles besser“.
Ist das wirklich so? Was sagen uns die Fakten?
Aber Vorsicht! Fakten oder Fake News?

Die komplette Neujahrsrede steht hier als Download zur Verfügung:

Kontakt

Vorzimmer Oberbürgermeister
Marktplatz 2 | 78315 Radolfzell am Bodensee
 
oberbuergermeister@radolfzell.de  
   
Tel. 07732 | 81-101 und 81-102