Vorhabenbezogener Bebauungsplan / Örtliche Bauvorschriften/ 14. Änderung des Flächennutzungsplans „Hotel Kapelle" in Markelfingen

 Geltungsbereich Vorhabenbezogener Bebauungsplan/ Örtliche Bauvorschriften "Hotel Kapelle" in Markelfingen | Bild: Planung Fuchs

Geltungsbereich Vorhabenbezogener Bebauungsplan/ Örtliche Bauvorschriften "Hotel Kapelle" in Markelfingen | Bild: Planung Fuchs

Der Ausschuss für Planung, Umwelt und Technik hat mit Beschluss vom 17. Juli 2019 den Entwurf zur 14. FNP-Änderung / zum Vorhabenbezogenen Bebauungsplan / den Örtlichen Bauvorschriften „Hotel Kapelle“ in Markelfingen beschlossen und die Begründung gebilligt.

 

Ziel und Zweck 

Grundlage für den vorhabenbezogenen Bebauungsplan sind die vorliegenden Vorhabenpläne. Aus dem ehemaligen Gasthaus soll ein kleineres Hotel mit Ausflugsgastronomie entstehen, die gleichzeitig für die Hotelgäste zur Verfügung steht. Das Gasthaus „Zur Kapelle“ wird in der Grundstruktur erhalten. Die Gaststätte im Erdgeschoss wird saniert und zeitgemäßen Anforderungen angepasst.
Die Gastzimmer im Obergeschoss werden modernisiert und umgebaut. Auf die zwei Geschosse wird ein zurückversetztes Attikageschoss aufgesetzt. Es entstehen 14 Hotelzimmer mit 28 Betten.

 

Die jahrhundertelang als Wohnhaus genutzte Kapelle selbst wird saniert.


Der „Heuboden“ (Scheune) bleibt bestehen. Die früher genehmigte Erlaubnis für 50 Veranstaltungen im Jahr soll aufrecht erhalten werden. Veranstaltungen, die größere Räumlichkeiten erfordern wie z.B. Hochzeiten oder Fasnacht können hier stattfinden.

 

 

Die Unterlagen liegen in der Zeit von

 

Fr., 9. August 2019, bis Mo., 9. September 2019

 

im Dienstgebäude des Dezernats III – Umwelt, Planen, Bauen, in der Güttinger Str. 3 in Radolfzell während der Dienst­stunden (montags bis freitags, 8 – 12 Uhr, und montags bis donnerstags, 14 – 16 Uhr) im Zimmer 12 (1.OG) zur allgemeinen Information der Öffentlichkeit öffentlich aus.

 

Zusätzlich liegen bereits vorhandene, wesentliche umweltbezogene Stellungnahmen sowie folgende umweltbezogene Informationen aus:

 

  • Umweltsteckbrief zur 14. FNP-Änderung und
  • Umweltbericht zum Vorhabenbezogenen Bebauungsplan mit
    • Untersuchungen zu den Schutzgütern
      • Mensch (Wohnen / Wohnumfeld, Erholung / Gesundheit),
      • Pflanzen /  Tiere / Biologische Vielfalt,
      • Fläche,
      • Geologie / Boden,
      • Wasser / Gewässer,
      • Klima / Luft,
      • Landschaft,
      • Kulturgüter und sonstige Sachgüter,
      • Wechselwirkungen zwischen den Umweltbelangen
  • Artenschutzrechtliche Prüfung (Vögel, Fledermäuse)

 

Zur weiteren fachlichen Erörterung der 14. FNP-Änderung / des Vorhaben­bezogenen Bebauungsplans / der Örtlichen Bauvorschriften und zur Entgegennahme der Stellungnahmen steht Herr Toepfer (Abt. Stadtplanung, markus.toepfer@radolfzell.de, Tel. 0 77 32 / 81 - 303) zur Verfügung. Wir bitten um vorherige Terminvereinbarung.

 

Stellungnahmen zur 14. FNP-Änderung / zum Vorhabenbezogenen Bebauungsplan / zu den Örtlichen Bauvorschriften können mündlich, schriftlich oder zur Niederschrift bis Mo., 9. September 2019, bei der Stadt Radolfzell, Abt. Stadtplanung, abgegeben werden.

 

 

Verfahrensvermerke

  • Aufstellungsbeschluss am 20.02.2019
  • Früzeitige Beteiligung vom 14.03.2019 bis zum 29.03.2019
  • Offenlage vom 09.08.2019 bis zum 09.09.2019
  • Satzungsbeschluss

Kontakt

Markus Toepfer | Stadtplanung
Fachbereich Stadtplanung und Baurecht
Güttinger Straße 3 | 78315 Radolfzell am Bodensee
 
markus.toepfer@radolfzell.de
   
Tel. 07732 | 81-303 Mo - Fr |   8.00 - 12.00 Uhr 
Fax 07732 | 81-405  Mo - Do | 14.00 - 16.00 Uhr 
  und nach Terminvereinbarung

Verfahrensstand: Offenlage

Downloads

Links

 

Hinweis 

Für eine korrekte Übertragung der Daten übernimmt die Stadt Radolfzell keine Gewähr. Ihre persönlichen Daten werden ausschließlich für das Bebauungsplanverfahren verwendet.