Kabarett-Winter

Das Kulturbüro Radolfzell bringt jeden Winter mit feinem Gespür eine interessante Mischung aus bekannten Gesichtern der Humor- und Comedyszene und als Geheimtipp gehandelten Nachwuchskabarettisten auf die Bühnen im Milchwerk. Bei verschiedenen Veranstaltungen können die Lachmuskeln ausgiebig trainiert werden.

Programm 2019

 

Ein weiteres schönes Jubiläum liegt vor uns: 30 Jahre Kabarett-Winter sind zu feiern! Obwohl die ersten grauen Haare nicht nur bei unseren Künstlern zu sehen sind, bleibt der Kabarett Winter frisch und dynamisch, tiefenpsychologisch, urkomisch und kritisch zugleich.

 

Freitag, 18.01.2019

Stephan Bauer | Bild: Frank Soens

Stephan Bauer | "Vor der Ehe wollt´ ich ewig leben" 

Jeder kennt sie: die Müdigkeit in der Beziehung. Wenn man nach zehn Jahren ratlos in das Gesicht des Partners schaut und sich klar wird: „Vor der Ehe wollt´ ich ewig leben“. Mit 25 heiratet man den Menschen, der einem den Verstand wegbu …- und mit 50 stellt man fest: Es ist ihm gelungen. 

Aber ist die Ehe trotz hoher Scheidungsraten wirklich überholt? Sind Single-Leben, Abendabschlussgefährten und Fremdgehportale im Netz eine tragfähige Alternative?

Kann man das alte Institut der Ehe nicht modernisieren? 

Stephan Bauer geht mit gutem Beispiel voran, ist (nochmal) vor den Traualtar getreten, getreu dem Motto: „Heiraten ist Dummheit aus Vernunft“. Warum auch nicht? „Wir sind 5 Jahre zusammen, streiten viel, haben wenig Sex – dann können wir es auch offiziell machen.“

Stephan Bauers neues Programm ist wie immer ein pointenpraller Megaspaß, aber auch eine offene Abrechnung mit der Single-Gesellschaft, erodierenden Werten und dem Gefühl von „alles geht“.

 

Fernsehen:

u.a. Schmidt & Pocher (ARD), Quatsch Comedy Club (Pro7), Nightwash (WDR), 7 Tage – 7 Köpfe (RTL), Kabarett aus Franken (BR), Spaß aus Mainz (SWR), TV total (Pro7), Lachen mit Lars (HR), Um Antwort wird gebeten (Comedy Central)

 

Homepage:

www.stephanbauer.de

Freitag, 25.01.2019

Martin Zingsheim | Bild: Georg Pieron

Martin Zingsheim | "Aber bitte mit ohne" 

Heutzutage ist Verzicht der wahre Luxus. Echte Teilzeit-Asketen verzichten eigentlich auf alles: Fleisch, Laktose, Religion und vor allem eine eigene Meinung. Einfach loslassen. Auch Martin Zingsheim hat sich frei gemacht. Ein Mann. Ein Mikro. Keine Pyrotechnik. Denn alles was Du hast, hat irgendwann Dich. Und Relevanz braucht keine Requisiten.

Martin findet in „aber bitte mit ohne“ gleich eine ganze Menge Wahnsinn, auf den man sofort verzichten könnte: Kundenrezensionen, Terrorismus-Experten, Tierfreunde, Hobbypsychologen, Online-Petitionen und glutenfreie Sprühsahne. Nur auf eines sollten Sie niemals verzichten: nämlich ins Theater zu gehen!

Martin Zingsheim, mit Auszeichnungen überhäufter Comedian aus Köln, präsentiert sein brandneues Stand-up-Programm, in dem er wie kein Zweiter sprachlich brillante Komik und rasante Gags mit kritischer Tiefenschärfe zu verbinden weiß. Zingsheim ist wie Philosophie, nur mit Witzen statt mit Fußnoten.

 

Preise:

u.a. Salzburger Stier, NDR Comedy Contest, Deutscher Kleinkunstpreis, Jugend kulturell, Münsterländer Kabarettpreis „Der Kiep“, Krefelder Krähe, Bielefelder Kabarettpreis

 

Fernsehen:

u.a. Mitternachtsspitzen (WDR), Alfons & Gäste (SWR), NDR Comedy Contest (NDR)

 

Homepage:

www.zingsheim.com

Freitag, 8.02.2019

Daniel Helfrich | Bild: Corrie Fuhr

Daniel Helfrich | "Eigentlich bin ich ja Tänzer" 

Auch wenn er es in der Tanzschule nicht über den Grundkurs hinaus gebracht hat: eigentlich ist er ja Tänzer. Herrlich schräg, geistreich und auch etwas morbid zeigt uns Klavierkabarettist Daniel Helfrich in seinem neuen Programm, dass das ganze Leben ein einziges Tänzeln zwischen Fettnäpfchen und großem Auftritt, zwischen Taktgefühl und Taktlosigkeit, zwischen anmutigem Ballett und wildem Breakdance ist.

So ergründet er am Klavier virtuos in unterschiedlichsten Musikstilen die schwierigen Fragen der Ernährung – ob Pommes mit Trüffeln oder doch lieber ein leichter Snack aus dem nächsten Streichelzoo auf dem Speiseplan stehen – oder ob das Feingefühl eines Bombenentschärfers schon für die Tanzfläche reicht.

Er begibt sich elegant auf das glatte Parkett des Alltags, um spätestens nach einem Pas-de-deux mit Primaballerdiva Helene Fischer zu dem Schluss zu kommen, dass immer noch der Mann führt. Eigentlich. Und eigentlich ist er ja Tänzer.

 

Preise:

u.a. Mannheimer Comedy Cup, 4. Bad Essener Kultur Kanapee,  31. Trierer Comedy Slam,  2. Platz beim Euskirchener Kleinkunstpreis,  3. Platz beim Dattelner Kleinkunstpreis

 

Fernsehen:

u.a. Das Beste aus Hessens Fastnacht 2016 (HR), Hessen lacht zur Fassenacht (HR), Kabarett aus Franken (BR), Kaffee oder Tee? (SWR), Müller and friends (SWR), SAM (PRO7)

 

Homepage:

www.daniel-helfrich.de

Freitag, 15.02.2019

Salim Samatou | Bild: Nadine Dilly 

Salim Samatou | "Inder Tat" 

Atemberaubendes Tempo, wahnwitziger Perspektivenwechsel und entwaffnende Ehrlichkeit – nur einige Attribute, die Salim Samatou beschreiben. 

Der Shooting-Star der deutschen Comedy-Szene brilliert in seiner Live-Show „Inder Tat“ besonders durch eines: Interaktion mit dem Publikum. Auf eine charmante Art und Weise beobachtet der gebürtige Mainzer mit marokkanisch-indischen Wurzeln seine Umwelt und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund.

Seine Zuschauer dürfen sich dabei auf ein Comedy-Spektakel der ganz besonderen Art freuen. Denn wenn Salim in den Unterhaltungsring steigt, gibt es keine Regeln, keine Grenzen, keine Tabus. Sicher ist nur, dass überhaupt nichts sicher ist.

 

Durch seine unbefangene Sicht auf die Welt, geht Salim mit seinem Publikum immer ans Limit. Pure Salimanie eben!

 

Preise:

RTL Comedy Grand Prix 2016, Das schwarze Schaf 2018

 

Fernsehen:

u.a. Der RTL Comedy Grand Prix (RTL), Nuhr ab 18 – Junge Comedy (ARD), Rebellcomedy (WDR), Standup 3000 (Comedy Central)

 

Homepage:

www.salim-comedy.de

Freitag, 22.02.2019

Peter Vollmer | Bild: Ulrike Reinker

Peter Vollmer | "Er hat die Hosen an - sie sagt ihm welche" 

Für den Mann des 21. Jahrhunderts wird die Luft immer dünner: Sein Auto fährt demnächst alleine los. Seine digitale Demenz ist so weit fortgeschritten, dass er ohne Navigations-App nicht mal mehr den Weg zum Kleiderschrank findet. Und die Industrie entwickelt Roboter, die man auf „Kuschelsex“ pogrammieren kann. Gehört der männliche homo sapiens also auf die Liste der bedrohten Arten? Oder kann er zeigen, dass er doch noch für irgendetwas zu gebrauchen ist?

Peter Vollmer jedenfalls ist stets bemüht, als Vater, Verdiener und Versteher unentbehrlich zu bleiben. Er ist deshalb sogar bereit zu kochen, gesund zu leben und sich strikt an die verordnete Trennkost zu halten.

Okay, gelegentlich sucht er die Rückzugsgebiete auf, in denen noch gute alten Männerherrlichkeit gefrönt werden kann: Beim Whiskey-Tasting etwa, oder beim Kauf des Sitzrasenmähers.

Und auch wenn seine Frau all dies natürlich mit größter Skepsis betrachtet; ganz am Ende sieht sie ein: Auch Gatten können Götter sein!

 

Preise:

u.a. Melsunger Kabarettpreis Scharfe Barte,  Kleinkunstpreis der Stadt Lüdenscheid,  Rottweiler Badezimmer, Heilbronner Lorbeeren, Goldener Kuckuck

 

Fernsehen:

Ottis Schlachthof (BR), Unterhaltung am Wochenende (WDR), SWR-Studio-Brettl (SWR)

 

Homepage:

www.peter-vollmer.de

Freitag, 15.03.2019

Bruno Jonas | Bild: Rosi Aigner-Jonas

Bruno Jonas | "Nur mal angenommen" 

... denn das Leben ist eine Annahme. Viele glauben, dass sie annehmen müssen, was ihnen geboten wird. Aber immer mehr Menschen können nicht mehr glauben, dass es so weiter gehen soll, wie bisher. Diese Annahme findet nicht nur in Österreich immer mehr Anhänger, sondern auch in anderen Ländern, in denen die Menschen es satt haben, von Politikern regiert zu werden, die zwar immer nur das Beste wollen, von dem sich immer mehr fragen, muss das wirklich sein?

In der Politik sind Annahmen sehr beliebt. Die SPD nimmt an, dass sie eine Volkspartei bleiben wird, selbst wenn sie demnächst an der 5% Klausel scheitern sollte und über alle Parteigrenzen hinweg herrscht die Annahme, dass die AfD bald wieder von der Bildfläche verschwinden wird. Aber jetzt NUR MAL ANGENOMMEN, wenn nicht? Auch ich nehme an, was ich annehmen kann, vor allem Päckchen von DHL, aber nur, wenn ich daheim bin. Auf mich kann man sich verlassen, zumindest, was die Annahmen angeht.

 

Preise:

u.a. Bayerische Verfassungsmedaille in Silber, München leuchtet in Gold, Bayerischer Poetentaler, Münchhausen-Preis, Bayerischer Kabarettpreis, Leipziger Löwenzahn, Ernst-Hoferichter-Preis, Ludwig-Thoma-Medaille der Stadt München

 

Fernsehen:

Scheibenwischer (ARD), Wir Enkelkinder (Kinofilm), Die Klugscheißer (BR)

 

Homepage:

www.bruno-jonas.de

Donnerstag, 28.03.2019

Ole Lehman | Bild: kike photography

2. Radolfzeller Lachnacht

Am 28. März wird wieder gelacht in Radolfzell!

Die Moderation des Abends übernimmt zum zweiten Mal der wunderbare Ole Lehmann, der charmant und mit Freude durch den Abend führen wird und sich dabei auf die Suche nach fröhlichen Menschen macht, denn er fragt sich: Wann sind die Worte 'Danke' und 'Bitte' verschwunden? Warum gibt es so wenige fröhliche Rap-Texte? Und warum bedeutete das englische Wort 'Gay' früher 'Fröhlich' und heute ‚Schwul'? Während Ole diesen Fragen auf den Grund geht, kommen aber auch seine Gäste zu Wort:

HG Butzko, als „Hirnschrittmacher des deutschen Kabaretts ist er ein Meister des investigativen Kabaretts. Denn wo andere elegant abbiegen, da brettert er voll durch. Und trifft den Kern der Sache, und das Zwerchfell des Publikums.

Vera Deckers beobachtet als Psychologin ihr Umfeld und es scheint, als hätten die Narzissten die Macht übernommen: Verpackung ist wichtiger als Inhalt. Existent ist nur noch, wer online ist - und der Lauteste gewinnt. Solche Zeiten erzeugen Selbstzweifel, aber die studierte Psychologin findet auch Beruhigendes.

Matthias Seling berichtet schonungslos, was in der Welt passiert, wenn man einfach mal macht, statt zu liken oder zu löschen. Er tritt dem Wahnsinn lösungsorientiert entgegen und empfiehlt  einen Kulturaustausch der besonderen Art, getreu dem Motto: „Rache sollte kalt serviert werden, Quiche und Sojamilch Latte-machiatto dafür gar nicht!“

Zum Abschluss bietet Roger Stein mitreißendes Musik-Flegel-Entertainment zwischen Comedy Songs, Liedermacherei und Post-Romantik. In  kraftvoller Vielseitigkeit flegelt er durch sein Programm und gibt eine feurige Anleitung für diszipliniertes Revoluzzertum.

Kontakt

Martin Lang
Fachbereich Kultur | Leiter Kulturbüro
Güttinger Straße 13 | 78315 Radolfzell am Bodensee
   
martin.lang@radolfzell.de
   
Tel. 07732 | 81-374  Mo - Fr |   8.00 - 12.00 Uhr
Fax 07732 | 81-407        Do | 14.00 - 16.00 Uhr
  und nach Terminvereinbarung

Termine 2019

18. und 25. Januar

8., 15. und 22. Februar

15. und 28. März

Veranstaltungsbeginn:

20 Uhr | Einlass ab 19.15 Uhr

 

Preise:

21 Euro | 19 Euro ermäßigt

 

Preise Salim Samatou

19 Euro | 17 Euro ermäßigt

 

Preise Bruno Jonas

29,80 Euro / 27,60 Euro / 24,30 Euro (Keine Ermäßigungen)

 

Preise Lachnacht

26 Euro / 23 Euro / 19 Euro (Ermäßigungen: je 2 Euro)

 

Die ermäßigten Preise gelten für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte.

 

Vorverkauf:

Der Vorverkauf beginnt am 1. September 2018.

 

Tickets erhalten Sie bei der Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell GmbH, Bahnhofplatz 2, Telefon 07732/81500, bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen oder online unter www.reservix.de.

Kabarett-Winter Abonnement

Das Abonnement beinhaltet die sieben Kabarett-Vorstellungenim MilchwerkRadolfzell unter dem Titel Kabarett-Winter 2019. Der Abo-Preis ist insgesamt 20% günstiger als alle Veranstaltungen im Einzelpreis.

ACHTUNG: Abonnemets sind nur begrenzt verfügbar.

 

Sie erhalten das Abonnement ausschließlich bei der Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell GmbH, Bahnhofplatz 2, Telefon 07732 / 81500.