Weitere Ausstellungen

in Radolfzell und den Ortsteilen

 
 Kunst im Baudezernat

Bildquelle: Benjamin Arntzen

BauKULTUR | BauKUNST | Kunst im Baudezernat

 

„Innen und Außen – zur eingefalteten Ordnung“ von Benjamin Arntzen ab Dezember 2021

 

Mit der Arbeit „Innen und Außen“ beschäftigt sich Benjamin Arntzen mit dem Verhältnis von Grenzen und Raum. Sujet seiner Arbeit ist das Neubaugebiet der Stadterweiterung Nord in Radolfzell und die umliegenden Flächen.

 

Die 32 Fotos der Serie zeigen kleine Ausschnitte sowie weite Panoramen des Gebiets. Auf allen Bildern zeigen sich unterschiedliche Formen der Grenzziehung, sowohl menschlichen Ursprungs als auch natürlicher Art. Es sind harte Kanten zu sehen, die durch die Erschließung des Gebiets in den vergangenen Jahren entstanden, aber auch Feldwege, deren Schwellen über Jahre und Jahrzehnte durch die Menschen geschaffen wurden, die auf ihnen wanderten. Sogar die Spuren der Tiere, die nach der Dämmerung ihren Weg vom Wald über die Wiesen nehmen, sind auf einigen Bildern zu erkennen. Mit den Bildern widmet er sich so auch dem Verhältnis von Ordnung und Unordnung.

 

Begleitet werden die Bilder zum einen von Zitaten des britischen Physikers und Philosophen David Bohm. Dieser schuf als Wegbegleiter von Einstein, Oppenheimer und Schrödinger eine alternative Konzeption des Verständnisses von Quantenmechanik, die ihn, auch wegen der Kritik seiner befreundeten WissenschaftkollegInnen, in das Feld der Philosophie wechseln ließ. In Bohms Werk ist die Frage nach der Einheit des Universums zentral.

 

Der dritte Teil der Ausstellung zeigt ein physikalisches Experiment. Die Couette-Zelle wird durch die Unterstützung des Fachbereichs Physik der Universität Konstanz – sobald die Pandemielage die Zusammenkunft größerer Gruppen wieder erlaubt – gezeigt, spätestens zur Radolfzeller Kulturnacht 2022.

 

Die Arbeit „Innen und Außen“ ist ab sofort im Baudezernat Radolfzell in der Güttinger Straße 3 zu den üblichen Öffnungszeiten von Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr sowie freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr zu sehen. Sie wurde durch ein Stipendium zur Förderung der künstlerischen Praxis des Baden-Württembergischen Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur ermöglicht.

 

Der Besuch der Ausstellung ist nur mit medizinischen oder FFP 2-Masken, sowie mit einem gültigen 3G-Nachweis möglich.

Über den Künstler

 

Benjamin Arntzen (*1983) ist Fotograf und Künstler aus Konstanz am Bodensee. Mit seinen Arbeiten setzt sich der gelernte Soziologe mit allen Formen der Beziehungen auseinander. Die vermeintliche Objektivität seines Mediums setzt er ein, um Vorstellungen und Strukturen aufzubrechen. Sein Ansatz ist es, die Welt als unified Space zu verstehen. Neben „Innen und Außen“ arbeitet er gerade, in Zusammenarbeit mit Mansio Münsterlingen und dem Open Place Kreuzlingen, an der Ausstellung „Fokus auf Leben“, die im Februar 2022 in Kreuzlingen zu sehen sein wird.

 

Ausstellungsort: Baudezernat, Güttinger Straße 3 in Radolfzell

 

 

Kontakt

Stadtverwaltung Radolfzell
Marktplatz 2 | 78315 Radolfzell am Bodensee
 
stadt@radolfzell.de
   
Tel. 0 77 32 / 81-0 Mo - Fr |   8.00 - 12.00 Uhr
Fax 0 77 32 / 81-400 Mo - Do | 14.00 - 16.00 Uhr
  nur mit Terminvereinbarung
   

Der Zutritt zu den Dienstgebäuden der Stadtverwaltung sowie weiteren öffentlichen Gebäuden ist nur mit vorheriger Terminvereinbarung möglich. Aufgrund der Infektionslage wird das Tragen einer Atemschutzmaske empfohlen.