Weitere Ausstellungen in Radolfzell und den Ortsteilen

 Bild: "Auf der Alm", Monika Oehlen

newArt

Donnerstag, 16.11.2017 bis Mittwoch, 17. Januar 2018

Der Kunst- und Kulturkreis Höri präsentiert in der Ideenwerkstatt Radolfzell die Künstlerin Monika Oehlen mit Fotoarbeiten.

Monika Oehlen ist in Konstanz geboren und hat sich erst sehr spät mit der Fotografie beschäftigt. Seit ihrer Pensionierung kann sie ihrer Passion intensiv nachgehen. Mit Fotokursen und einem Fotolehrgang an der Fernuniversität Hamburg bei Olympia Sprenger, hat sie sich weitergebildet. Ihre Ausstellungen hier im Bodenseegebiet waren sehr erfolgreich, u.a. in der Falkengalerie Stein am Rhein, Werner Meßmer Klinik Mettnau, Klinik Tübingen, Kantonsspital Frauenfeld oder auch Parkstift Rosenau Konstanz. Seit sechs Jahren ist sie Mitglied beim Kunst und Kulturkreis Höri und hat viele Ausstellungen mitgestaltet.

Beim Fotowettbewerb WunderWelten belegte sie 2015 in der Kategorie „Architektur und Natur“ den 3. Platz für das Bild „Natur ist das Ziel“.

In der Ausstellung „newArt“ zeigt sie Bilder, die vielseitig und farbenfroh sind. Sie geht momentan auch neue Wege mit ihren spannenden Bildbearbeitungen. Ihr ist es wichtig, ihre Freude am Fotografieren an den Betrachter weiterzugeben und mit ihren Bildbearbeitungen die Sinne zu wecken und ein besonderes Seherlebnis zu vermitteln.

 

Vernissage: Donnerstag, 16. November, 19 Uhr

Ausstellungsort: IDEENwerkstatt Radolfzell, Regiment-Piemont-Straße 7

Weitere Informationen: www.kukhoeri.de

 Eigener Pflanzenkosmos: Blüten, Zweige und Blattwerk mutieren unter den  Händen von Sonia Steidle zu abstrakten Kompositionen. | Foto: Christiane Pieper

"Kunst in der Kaserne"

Winterthemen

19. November 2017 bis 17. Februar 2018

Wieder einmal präsentiert sich „Kunst in der Kaserne“ in Radolfzell zum Jahresende besonders vielseitig bei ihrer traditionellen Winterausstellung. Fünf unterschiedliche Künstler zeigen in ganz eigenen Ansätzen der Malerei, Fotografie und Bildhauerei ihre Arbeiten zum Thema Winter und Landschaft.

 

Die mit zahlreichen Preisen und Stipendien ausgezeichnete Künstlerin Sonia Steidle studierte an der Staatl. Kunstakademie Düsseldorf und der Ecole des Beaux Arts Paris und lebt in Orsingen. In ihren Bildern erfindet Steidle einen ganz eigenen Pflanzenkosmos: Blüten und Fruchtstempel, Samenkörner, Zweige und Blattwerk mutieren zu abstrakten Formen, die auf langen Holzstehlen oder auf Leinwand in Erscheinung treten.

 

Auch Christiane Pieper ist freischaffende Künstlerin und lebt in Sipplingen. Nach ihrem Studium in Nürnberg hat sie die Auseinandersetzung mit der Verdichtung fragiler Oberflächen hin zu abstrakten Farbflächen aus Öl, Wachs und Pigmenten zum Hauptthema ihrer Arbeit gemacht.

 

Die photodigitalen Bildkompositionen von Ulrich W. Kütter aus Offenbach sind keine Abbilder der Realität. Bildmotive sind ihrem Kontext enthoben und bis zur Abstraktion verfremdet. Eine neue Dimension wird sichtbar,  die nicht nur das Motiv an sich verändert, sondern möglicherweise auch die Wahrnehmung, das Denken des Betrachters, der sich darauf einlässt.

 

Sybille Thebe hat Kunstgeschichte, Philosophie und Literatur in München studiert und lebt als freie Malerein und Kunsthistorikerin in Feldafing am Starnberger See. Ihre Landschaftsbilder erzählen in ganz eigenem, großzügigen Pinselduktus vor allem von Seenlandschaften.

 

Der freischaffende Bildhauer Karsten Kost lebt in Volkertshausen und arbeitet mit den Werkstoffen Holz und Stein. Viele seiner zwei- bis viergliedrigen Skulpturen sind von der Kettensäge bis zum Schnitzmesser bearbeitet worden. Klare Formensprache bevorzugt Kost auch bei der Umsetzung seiner Arbeiten aus Stein und Muschelkalk.

 

Ausstellungsort: Fritz-Reichle-Ring 28, Radolfzell 

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag nach telefonischer Vereinbarung

Informationen: www.kunstinderkaserne.de

"Kunst im Baudezernat"

Ausstellung mit Verena Vögele

8. November 2017 bis 2. Oktober 2018

 

Im Rahmen der Reihe „Kunst im Baudezernat“ stellt Verena Vögele dort vom 9. November 2017 bis zum 2. Oktober 2018 ihre Werke aus.

 

Die aus Heiligenberg im Linzgau stammende Künstlerin lebt und arbeitet am Bodensee. In ihren Werken verarbeitet die Künstlerin Gedanken und Emotionen. Ihre Bilder sind das Ergebnis eines spielerisch-kreativen Prozesses, der einen Teil ihrer selbst reflektiert. Anfänglich widmete sie sich der Aquarell-Malerei, um sich ab 2008 der Acryl-Technik zuzuwenden. Mit Spachtel und Pinsel bearbeitet sie Pigmente und Strukturpasten, die sie auf Leinwände und Eisenplatten aufträgt.

 

Ihre Bilder, abstrakte Experimente aus Form und Farbe, strahlen eine Dynamik aus, die sich auch in ihrem Entstehungsprozess widerspiegelt. So kann es durchaus vorkommen, dass Verena Vögele nach langer Zeit ein Bild nochmals überarbeitet und verändert.

 

Ausstellungsort: Baudezernat, Güttinger Straße 3
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8-12 Uhr und Montag bis Donnerstag von 14-16 Uhr

Kontakt

Stadtverwaltung Radolfzell
Marktplatz 2 | 78315 Radolfzell am Bodensee
 
stadt@radolfzell.de
   
Tel. 07732 | 81-0  Mo - Fr |   8.00 - 12.00 Uhr
Fax 07732 | 81-400        Do | 14.00 - 16.00 Uhr
  und nach Terminvereinbarung