METAMORPHOSEN

 

11. Mai bis 23. Juni 2019

 Bild: Margit Vischer-King

Bild: Margit Vischer-King

 Bild: Sigrid K. Baumgärtner

Bild: Sigrid K. Baumgärtner

Vernissage: Freitag, 10. Mai 2019, 19 Uhr

Begrüssung: Martin Lang

Laudatio: Sarah Isabelle Dekoj

Musikalische Umrahmung: Benjamin Engel

 

Führungen: 02.06.2019 und 23.06.2019, jeweils 15 Uhr

 

Nach der ersten erfolgreichen Ausstellung in der Villa Bosch in diesem Jahr – Radolfzeller Künstler Vol. 2 – folgt nun die zweite Ausstellung mit Margit Vischer-King und Sigrid K. Baumgärtner, die beide erstmalig in Radolfzell ausstellen. Als gemeinsames Thema haben die zwei Künstlerinnen METAMORPHOSEN gewählt – dabei stehen der ständige Wandel, die (menschliche) Entwicklung und Vergänglichkeit im Vordergrund. Köpfe als Hauptmotiv – seien es menschliche oder tierische – ziehen sich wie ein roter Faden durch die Ausstellung.

 

Für Margit Vischer-King ist der Kopf der edelste Teil des Menschen und des Tieres. Dabei kommt vor allem den Augen eine große

Bedeutung zu, da sie das Fenster zur Seele sind.
Die Malweise der Künstlerin ist sehr spontan, intuitiv und aus dem Bauch heraus. All das, was Margit Vischer-King an menschlichen oder tierischen Gestalten und Köpfen mit Acryl auf Leinwand gestaltet, nimmt erst durch das Auftragen der Farben mit Händen, Pinseln, Farbflaschen, Spachteln, Stiften etc seine Form an. Es entstehen dabei meist mehrere Köpfe, die ineinander greifen oder übereinander gelagert sind.

Die bevorzugte Farbe der Überlinger Künstlerin ist blau – symbolisch für Himmel, Wasser, Geist, Freiheit, Sehnsucht, Meditation, Fließen, Weite und Melancholie.

 

Sigrid K. Baumgärtner präsentiert in der Ausstellung sowohl keramische Köpfe als auch Köpfe aus Papier und Zeichnungen von Köpfen. Das Thema Metamorphosen spiegelt sich auch im künstlerischen Arbeitsprozess wider. Das Wandeln, Umwandeln und nicht zuletzt auch das Scheitern sind wichtige Elemente in der bildhauerischen Keramik.

Erde, Wasser, Luft und Feuer bestimmen den Gestaltungsprozess entscheidend mit. Die Kunst steht für Sigrid K. Baumgärtner immer auch im Spannungsfeld von Vergangenem und Aktuellem und daher widmet sich diese Ausstellung nicht zuletzt der immerwährenden Frage nach dem Woher und Wohin des Menschen.

Die Kunstwerke können Denkanstöße geben und Auseinandersetzungen mit politischen und gesellschaftlichen Themen im weitesten Sinne anregen. Letztendlich bleibt es aber jedem einzelnen Betrachter selbst überlassen, sich eigene Gedanken darüber zu machen.

Kontakt

Villa Bosch
Scheffelstraße 8 | 78315 Radolfzell am Bodensee
   
kulturbuero@radolfzell.de
   
Tel. 07732 | 9423535  Di - So + Feiertage|  14 - 17.30 Uhr
  Montag geschlossen

Downloads