Veranstaltungen für Erwachsene

Bild: Daniel Stauch

Samstag, 1. Juni 2019

„Vertrauensfragen“ - Der Anfang der Demokratie im Südwesten 1918-1924

Exkursion zur Großen Landesausstellung des Hauses der Geschichte Baden-Württemberg

Politik benötigt Vertrauen – früher wie heute: 1918 war nach der Niederlage im Ersten Weltkrieg das Vertrauen in den Staat völlig zerstört. Die Ausstellung „Vertrauensfragen“ blickt darauf, wie aus der Revolution die erste Demokratie in Baden und Württemberg entstand, die um das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger warb. Die Schau berichtet von Frauenrechten und Erziehungsexperimenten, von Gewaltexzessen württembergischer Freiwilligenverbände und davon, wie eine Gewehrfabrik zum Kleinstwagenproduzenten wurde. Sie beleuchtet, wie das Vertrauen in politische Institutionen, in den Sozialstaat, in die neue wirtschaftliche und gesellschaftliche Ordnung entstand und schwand, wer Misstrauen und Gewalt säte, wer Vertrauen fasste und wer enttäuscht wurde.

 

Veranstalter: Förderverein Museum und Stadtgeschichte Radolfzell e.V.

Weitere Informationen: www.fv-museum-radolfzell.de

Bild: Stadtverwaltung

Freitag, 14. Juni 2019 | 15 Uhr

Pflanzen wider Tod und Teufel - Öffentliche Führung im Kräutergarten

Das Wissen über Ernte und Verarbeitung von Kräutern bildete lange Zeit den Grundstock für die Heilkunde, aus der Apothekenwesen und Pharmazie entstanden. Die Führung im museumseigenen Kräutergarten stellt ausgewählte Heil- und Nutzpflanzen in ihrer Verwendung und ihrer Kulturgeschichte vor.


Leitung: Rüdiger Specht, Abteilung Stadtgeschichte

Gebühr: 3 Euro zuzüglich Eintritt

Bild: Stadtmarchiv Radolfzell

Sonntag, 16. Juni 2019 | 11 Uhr
Wirtschaftswunder Radolfzell - Öffentliche Führung in der Sonderausstellung
Radolfzell in den 1950er-Jahren: Das Bauhandwerk hat volle Auftragsbücher, und die Industrie- und Gewerbebetriebe vor Ort erleben einen enormen Aufschwung, allen voran die Werner Messmer KG. Der Ausbau der Infrastruktur, Wandel der Arbeitsbedingungen und steigender Konsum verändern das Alltagsleben. Die Führung durch die Sonderausstellung „Wirtschaftswunder – Bewegte Jahre in Radolfzell“ zeigt ein Panoptikum der Wirtschaft und der Lebensbedingungen im Radolfzell der 1950er-Jahre.

 

Leitung: N.N., Abteilung Stadtgeschichte
Gebühr: 3 Euro € zuzüglich Eintritt

Kontakt

Rüdiger Specht | Museumspädagoge
Stadtmuseum in der alten Stadtapotheke
Seetorstraße 3 | 78315 Radolfzell am Bodensee
 
museum@radolfzell.de 
   
Tel. 07732 | 81-534