Veranstaltungen für Erwachsene

Freitag, 22. September 2017 | 15 Uhr

1200 Jahre Radolfzell - Öffentliche Führung in der stadtgeschichtlichen Ausstellung

 

Radolfzell hat eine wechselvolle Geschichte. Die illustrative Ausstellung repräsentiert unterschiedliche Epochen und Episoden der Stadtgeschichte und legt einen besonderen Schwerpunkt auf die Wachstumsmotoren, die die kleine Stadt am Untersee zu dem gemacht haben, was sie heute ist.

 

Leitung: Rüdiger Specht / Abteilung Stadtgeschichte
Gebühr: 3 Euro zuzüglich Eintritt

 Foto: Stadtarchiv

Sonntag, 24. September 2017 | 11 Uhr

Ein Jahrhundert Schiesser
Öffentliche Führung im Stadtmuseum

 

1875 beginnt die Industrialisierung Radolfzells: Der Schweizer Webereibesitzer Jacques Schiesser eröffnet eine Textilwerkstatt in der kleinen Stadt am Untersee unweit der Schweizer Grenze. Über 100 Jahre sollte seine Firma das Wirtschaftsleben der Stadt prägen. Die Führung bietet Einblicke in die Wirtschaftsgeschichte vor Ort anhand der einzigartigen Inszenierungen in der Ausstellung. Mit dem Kombiticket kann anschließend die Parallel-Ausstellung zu Schiesser in der Villa Bosch besucht werden.

 

Leitung: Hildegard Bibby / Abteilung Stadtgeschichte
Gebühr: 3 Euro zuzüglich Eintritt
(Kombiticket Stadtmuseum / Villa Bosch 6 Euro)

 Nähsaal Schiesser 1920 | Foto: Stadtarchiv

Montag, 2. Oktober 2017 | 16 bis 24 Uhr
Historischer Zeitspaziergang und Kulturnacht

Finale des Stadtjubiläums: 6 Zeitstationen in der Altstadt werfen ein Schlaglicht auf die Geschichte Radolfzells. Ab 18 Uhr beendet die 13. Kulturnacht feierlich das Stadtjubiläum. Im Stadtmuseum ist die stadtgeschichtliche Dauerausstellung geöffnet, und im ehemaligen Arzneikeller zeigt die Künstlerin Heidi Reubelt Arbeiten aus den Jahren 2015 bis brandaktuell.
Exklusiv für die Kulturnacht: Unter dem Motto "Lust auf Linie" gibt Heidi Reubelt dreimal zur vollen Stunde ab 20 Uhr eine KRITZEL-PERFORMANCE.

 Foto: Heidi Reubelt

Freitag, 6. Oktober 2017 | 19.30 Uhr

Ein Mythos wankt. Neue Kontroverse um den "Wüstenfuchs" Erwin Rommel

 

Bis heute gilt Rommel an der Schnittstelle zwischen Rechtsextremisten und Konservativen als Musterbeispiel eines „aufrechten“ und „ritterlichen“ Soldaten. Als angeblicher Widerstandskämpfer sei er zum Opfer der nationalsozialistischen Gewalt geworden. Der Historiker Daniel Sternal berichtet über seine Recherchen und Analysen, den ungebrochenen Rommel-Kult, Rommels Einbettung in die NS-Geschichte, die heute aktuellen Vorwürfe gegen ihn, sowie seine heutigen Verteidiger.
Vortrag in Kooperation mit der vhs Landkreis Konstanz e.V.

 

Referent: Daniel Sternal

Gebühr: 7 Euro, Schüler/-innen und Studierende mit Ausweis und mit vhs-Vortragskarte frei

Buchtipp: Ein Mythos wankt. Neue Kontroverse um den `Wüstenfuchs´ Erwin Rommel, Kugelberg Verlag,
ISBN 978-3-945893-07-4, 12,80 Euro

 Bild: Kugelberg Verlag

Freitag, 13. Oktober 2017 | 15 Uhr

Die alte Stadtapotheke
Öffentliche Führung in den historischen Apothekenräumen

 

300 Jahre lang beherbergte das Haus die alte Stadtapo­theke. Noch heute zeugen die Aufteilung des Gebäudes, die Offizin, das Labor und die Kräuterkammer vom alten Apotheken­wesen. Die Führung begibt sich auf Spurensuche durch die Haus- und Apothekengeschichte und lässt die Zeit der alten Pharmazie lebendig werden.

 

Leitung: Rüdiger Specht / Abteilung Stadtgeschichte
Gebühr: 3 Euro zuzüglich Eintritt

 Bild: Stadtmuseum Radolfzell

Mittwoch, 18. Oktober 2017 | 15 Uhr

Museumscafé: Schiesser – ein Rückblick in Bildern

 

Schiesser und Radolfzell – für viele Jahrzehnte waren die beiden Begriffe untrennbar miteinander verbunden. Das Museumscafé verspricht einen kurzweiligen Rückblick auf die lange gemeinsame Geschichte, bebildert mit Material aus dem Stadtarchiv.


Referent: N.N. / Abteilung Stadtgeschichte

Gebühr: 5 Euro (mit Jahreskarte / Mitgliedsausweis Förderverein 3 Euro) inkl. Getränk
Anmeldung: erforderlich, Telefon 07732 / 81530

 

 Bild: Stadtarchiv

Samstag, 21. Oktober 2017 | ab 9 Uhr

Exkursion nach St. Gallen zur Ausstellung „Arznei für die Seele – Mit der Stiftsbibliothek St. Gallen durch die Jahrhunderte“ - mit Führung durch Bibliothek und Kathedrale


Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage des Fördervereins unter
www.fv-museum-radolfzell.de.
Anmeldung erforderlich bei Gabriele Weidele, Telefon 07732 / 4470

 

Veranstalter: Förderverein Museum und Stadtgeschichte Radolfzell e.V.

Sonntag, 29. Oktober 2017 | 11 Uhr und 14 Uhr

Ein Jahrhundert Schiesser
Öffentliche Führung im Stadtmuseum

 

1875 beginnt die Industrialisierung Radolfzells: Der Schweizer Webereibesitzer Jacques Schiesser eröffnet eine Textilwerkstatt in der kleinen Stadt am Untersee unweit der Schweizer Grenze. Über 100 Jahre sollte seine Firma das Wirtschaftsleben der Stadt prägen. Die Führung bietet Einblicke in die Wirtschaftsgeschichte vor Ort anhand der einzigartigen Inszenierungen in der Ausstellung. Mit dem Kombiticket kann anschließend die Parallel-Ausstellung zu Schiesser in der Villa Bosch besucht werden.

 

Leitung: Hildegard Bibby / Abteilung Stadtgeschichte
Gebühr: 3 Euro zuzüglich Eintritt
(Kombiticket Stadtmuseum / Villa Bosch 6 Euro)

 Nähsaal Schiesser 1920 | Foto: Stadtarchiv

Freitag, 3. November 2017 | 15 Uhr

Radolfzell um 1500
Öffentliche Führungen zum „Mittelalterraum“

 

Der erst im Januar 2017 eröffnete neue Ausstellungsraum zeigt das spätmittelalterliche Radolfzell eingebettet in die Untersee-Landschaft. Herausragende Objekte wie die 2016 geborgene hölzerne Wasserleitung, die Replik der ältesten erhaltenen Abschrift der Urkunde zur Stadtrechtsverleihung sowie Glas- und Keramikfunde aus dem benachbarten Ritterschaftsgebäude illustrieren das Leben in der mittelalterlichen Stadt.

 

Leitung: Rüdiger Specht / Abteilung Stadtgeschichte

Gebühr: 3 Euro zuzüglich Eintritt
(Kombiticket Stadtmuseum / Villa Bosch 6 Euro)

 Foto: Abteilung Stadtgeschichte

Sonntag, 5. November 2017 | 11 Uhr

Gestatten? Apotheker Moritz Bosch
Kostümführung in der alten Stadtapotheke

 

In der alten Stadtapotheke wird die Zeit auf das Jahr 1900 zurückgedreht: Der Apotheker Moritz Bosch begrüßt als Hausherr seine Gäste und führt sie durch sein Haus. Dabei plaudert er nicht nur von den Herausforderungen des Apothekenbetriebs, auch das tägliche Leben in Radolfzell um die Jahrhundertwende mit seinen Erwartungen und seinen Begrenzungen wird deutlich. Am Ende der Hausführung lässt es sich Herr Bosch natürlich nicht nehmen, seine Gäste noch zu einem kleinen Umtrunk einzuladen.

 

Gebühr: 5 Euro zuzüglich Eintritt

Anmeldung: erforderlich bei vhs Landkreis Konstanz, Hauptstelle Radolfzell, Telefon 07732/89348-60,
radolfzell@vhs-landkreis-konstanz.de

 Foto: Abteilung Stadtgeschichte

Mittwoch, 8. November 2017 | 15 Uhr

Museumscafé: Radolfzell im Mittelalter – ein neuer Ausstellungsraum entsteht

 

Am Neujahrsempfang wurde ein neuer Raum der stadtgeschichtlichen Dauerausstellung eingeweiht, der sich auf Radolfzell im späten Mittelalter fokussiert. Dem gingen in 2016 intensive Recherchen und Planungen voraus. Katharina Maier, die Leiterin der Abteilung Stadtgeschichte, und Rüdiger Specht berichten über die Entstehungsgeschichte des neuen Ausstellungsraumes.


Referenten: Katharina Maier und Rüdiger Specht / Abteilung Stadtgeschichte

Gebühr: 5 Euro (mit Jahreskarte / Mitgliedsausweis Förderverein 3 Euro) inkl. Getränk
Anmeldung: erforderlich, Telefon 07732 / 81530

 Foto: Abteilung Stadtgeschichte

Mittwoch, 22. November 2017 | 15 Uhr

Museumscafé: Mit Geduld und Fingerspitzengefühl – Versetzung des historischen Kachelofens im Stadtmuseum

 

2016 musste der historische Kachelofen aufgrund Umbaumaßnahmen in der Dauerausstellung abgebaut und in einem anderen Raum neu aufgebaut werden. Kachelofenbauer Thomas Stark berichtet von diesem diffizilen Projekt, das viel Fingerspitzengefühl erforderte.

 

Referent: Thomas Stark, Radolfzell
Gebühr: 5 Euro (mit Jahreskarte / Mitgliedsausweis Förderverein 3 Euro) inkl. Getränk
Anmeldung: erforderlich, Telefon 07732 / 81530

Freitag, 24. November 2017 | 15 Uhr

1200 Jahre Radolfzell - Öffentliche Führung in der stadtgeschichtlichen Ausstellung

 

Radolfzell hat eine wechselvolle Geschichte. Die illustrative Ausstellung repräsentiert unterschiedliche Epochen und Episoden der Stadtgeschichte und legt einen besonderen Schwerpunkt auf die Wachstumsmotoren, die die kleine Stadt am Untersee zu dem gemacht haben, was sie heute ist.

 

Leitung: Rüdiger Specht / Abteilung Stadtgeschichte
Gebühr: 3 Euro zuzüglich Eintritt

 Foto: Stadtarchiv

Sonntag, 10. Dezember 2017 | 11 Uhr

Gräber, Gold und Gruben - Öffentliche Führung in der archäologischen Sonderausstellung

 

Neben der Forschungsgeschichte zur Archäologie am Untersee und einer allgemeinen Einstimmung in die Wissenschaft präsentiert die Sonderausstellung eine Auswahl herausragender Funde und Entdeckungen aus Radolfzell und den Ortsteilen und bringt Licht in die archäologischen Epochen von den Metallzeiten (Bronzezeit, Eisenzeit) über das Frühmittelalter bis hinein in die neuzeitliche Archäologie. Ein Höhepunkt ist sicherlich das prunkvolle Kriegergrab aus Güttingen mit seinen Bronzefunden und goldenem Schmuck.


Leitung: N.N. / Abteilung Stadtgeschichte

Gebühr: 3 Euro zuzüglich Eintritt

 Foto: Abteilung Stadtgeschichte

Kontakt

Rüdiger Specht | Museumspädagoge
Stadtmuseum in der alten Stadtapotheke
Seetorstraße 3 | 78315 Radolfzell am Bodensee
 
museum@radolfzell.de 
   
Tel. 07732 | 81-534