Mobile Jugendarbeit

Die Mobile Jugendarbeit ist ein Arbeitsbereich der Abteilung Kinder und Jugend Radolfzell

 

Die Kernaufgaben der mobilen Jugendarbeit sind:

 

Gemeinwesenorientierte Arbeit

  • Beteiligungsprojekte mit Jugendlichen – z. B. Skater
  • Organisation der Taschengeldbörse
  • Weiterentwicklung des Konzeptes dezentraler Jugendräume in Radolfzell
  • Begleitung des neuen Jugendraums in Böhringen

 

Einzelfallbegleitung

 

Streetwork

  • Unterstützung Jugendlicher im öffentlichen Raum

 

Cliquenarbeit

Taschengeldbörse

Die Radolfzeller Taschengeldbörse, ein Kooperationsprojekt der Abteilung Kinder und Jugend der Stadt Radolfzell und dem Mehrgenerationenhaus der Diakonie, hilft Jugendlichen ihr Taschengeld aufzubessern. Die Schüler und Schülerinnen werden an Privatleute vermittelt, die eine Hilfe in Haus, Garten, am Handy oder bei anderen Gelegenheiten benötigen. Dabei werden auch immer wieder neue Jugendliche ab 14 Jahren gesucht, die Interesse an einem Taschengeldjob haben. Interessenten und Interessentinnen melden sich im städtischen Jugendcafé café connect in der Bahnhofstraße 2, Telefon 07732 940638-2, oder im Mehrgenerationenhaus in der Teggingerstraße 16, Telefon 07732 952766.

 

Alle Informationen zur Taschengeldbörse gibt es auch auf der Internetseite www.cafe-connect-rz.de.

 

Die Taschengeldbörse bietet weiterhin ihre Dienstleistung an. Allerdings müssen selbstverständlich bei allen Tätigkeiten die Corona-Hygienerichtlinien eingehalten werden. Besonders müssen die Abstände eingehalten und wenn nötig medizinische Masken getragen werden. Prinzipiell sollen sich nur ein Haushalt und ein/e Jugendliche/r begegnen.

Kontakt

Rolf Weishaupt | Kinder und Jugend
Mobile Jugendarbeit | café connect
Bahnhofstraße 2 | 78315 Radolfzell am Bodensee
   
rolf.weishaupt@cafe-connect-rz.de
   
Tel. 07732 | 9406382  

Links