Veranstaltungen und Ausstellungen

 Bild: Stadtverwaltung

Bild:Stadtverwaltung

Mittwoch, 8. August 2018 | 19 Uhr

Spieleabend in der Stadtbibliothek für Jugendliche und Erwachsene

Spielen macht Spaß, ist kommunikativ und man lernt nette Leute kennen…

Jedes Jahr erscheinen viele neue und interessante Spiele, von denen die besten mit diversen Preisen ausgezeichnet werden. Die Stadtbibliothek hat eine große Auswahl an Spielen in ihrem Bestand, die Sie an den Spieleabenden kennenlernen können.

Auch eigene Spiele dürfen mitgebracht werden.

 

Ort: Stadtbibliothek Radolfzell, 2. UG

Info: 07732/81-382

Eintritt: frei

Bild: Freundeskreis Stadtbibliothek

Samstag, 2. September 2018 | 10 - 17 Uhr

Großer Buchflohmarkt am Altstadtfest

Ob Bücher, CDs, Hörbücher, Filme – der Freundeskreis der Stadtbibliothek verkauft jede Menge Medien zu sensationellen Preisen

Jetzt schon den Termin vormerken.

 

Ort: Vor der Stadtbibliothek Radolfzell

Info: Tel.07732/81-382

Mittwoch, 26. September 2018 | 19.30 Uhr

Generation ziemlich beste Freunde - Warum es heute so schwierig ist, die erwachsenen Kinder loszulassen

Noch nie standen sich zwei Generationen so nahe. Für viele Mütter und Väter ist daher der Auszug der erwachsenen Kinder problematisch. Was ist da los in der Generation 45+? Welche Rolle spielen Zeitgeist, Jugendkultur und die Angst vorm Älterwerden? Muss man sich überhaupt noch trennen, wo viele Eltern doch die besten Freunde ihrer Kinder sein wollen? Die Journalistin und Autorin, Gerlinde Unverzagt, hat mit Müttern, Vätern, Psychologen und erwachsenen Kindern gesprochen und erfahren, was diese sich von ihren Eltern wünschen.

 

Referentin: Gerlinde Unverzagt

Veranstaltungsort: Stadtbibliothek Radolfzell

Eintritt: 7 Euro | Schüler/-innen und Studierende mit Ausweis und mit vhs-Vortragskarte frei 

Veranstalter: vhs + Stadtbibliothek Radolfzell

Bild: Dina Dechmann

Freitag, 28. September 2018 | 19.30 Uhr

Vortrag: "Das geheime Sozialleben der Fledermäuse" mit Dr. Dina Dechmann

„Science goes Public“ für Jugendliche und Erwachsene

Bei "Fledermaus" denkt man vielleicht an Echoortung oder Dracula, an nächtliches Geflatter, aber ganz bestimmt nicht an soziales Verhalten. Dabei weiß eigentlich jeder, dass Fledermäuse manchmal in riesigen Kolonien leben und jede dabei mit ihren vielen Nachbarn auskommen muss. Wie bei allen anderen Tieren gibt es unter den Fledermäusen ganz verschiedene, zum Teil   hochkomplexe Sozialsysteme. Warum füttern Vampirfledermäuse andere aus ihrer Gruppe mit einer hochgewürgten Blutmahlzeit, wenn diese keine Nahrung gefunden haben? Ein selbstloses Verhalten, denn dabei müssen sie ihren eigenen Magen leeren. Mit diesem Vortrag möchte das Max Planck Institut für Ornithologie in Radolfzell einen Einblick in das soziale Leben dieser   Säugetiere geben.

 

Ort: Vor der Stadtbibliothek Radolfzell, 2. UG

Eintritt: frei - um Spenden wird gebeten

Anmeldung: Bitte bis 27.9. online anmelden www.om.mpg.de/vortraege

Veranstalter: Ein Vortrag des MacCine für Jugendliche und Erwachsene in der Reihe „Science exclusiv“

Bruno Epple | Bild: Gerald Jarausch

Mittwoch, 10. Oktober 2018 | 19 Uhr

Ateliergespräch mit Lesung aus dem Lyrikband „Blatt für Blatt“

 

Bruno Epple ist Lyriker, Erzähler, Maler und Mundartautor und wurde in Radolfzell geboren.
Im Ateliergespräch plaudert er aus dem Nähkästchen. Der Dichter wird erläutern, wie seine Texte entstehen, wie er daran arbeitet und was ihn dabei bewegt.
Im Anschluß an die Veranstaltung gibt es einen Apero und die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch mit Bruno Epple. 

 

Veranstaltungsort: Stadtbibliothek Radolfzell

Eintritt: 7 Euro

Anmeldung: Bibliothek@radolfzell.de oder  Tel. 07732/81-382

Freitag, 12. Oktober 2018 | 19.30 Uhr

Gänsefamilien auf großer Reise: von Kolguyev nach Deutschland

Vom Überwintern in Deutschland und Brüten in Russland. Vortrag von Dr. Andrea Kölzsch

Frau Dr. Andrea Kölzsch vom Max Planck Institut für Ornithologie in Radolfzell berichtet über die lange Reise der Gänse. Welchen Herausforderungen müssen sich die Gänse auf ihren Reisen stellen? Bleiben die Junggänse wirklich die ganze Zeit dicht bei den Eltern? Können sie sich unter tausenden von anderen Gänsen wiederfinden?

Außerdem berichtet sie über Ihre Erfahrungen im Brutgebiet der Blessgänse auf der Insel Kolguyev.

Desweiteren berichtet die Wissenschaftlerin von niederländischen Gänsefängern mit ihrer besonderen, traditionellen Fangtechnik mit zahmen Lockgänsen und zeigt Zugrouten der besenderten Familien. Sie erklärt, wie und was die jungen Gänse von ihren Eltern lernen und wie die Familien sich nach Trennungen wiederfinden!

 

Veranstaltungsort: Stadtbibliothek Radolfzell, 2. UG
Eintritt: frei, um Spenden wird gebeten

Anmeldung: Bitte bis 11.10. online anmelden www.om.mpg.de/vortraege

Veranstalter: Ein Vortrag des MacCine für Jugendliche und Erwachsene in der Reihe „Science exclusiv“

Christoph Safferling | Bild: Georg Poehlein

Dienstag, 23. Oktober 2018 | 19.30 - 21 Uhr

Prof. Christoph Safferling: Darknet und Underground Economy

Was ist unter „Darknet“ und „Underground Economy“ zu verstehen? Das Darknet ist zunächst gar nicht so düster und gefährlich wie es sein Name vermuten lässt. Es gibt gute und nachvollziehbare Gründe für Internetnutzer, an der Verschleierung ihrer IP-Adresse interessiert zu sein. Allerdings ist die Identitätsverschleierung – insbesondere unter zusätzlicher Nutzung virtueller Währungen – auch für Kriminelle attraktiv. Das stellt auch Strafverfolgungsbehörden vor neue Herausforderungen.
Eine Veranstaltung der Stadtbibliothek in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Landkreis Konstanz.

 

Referent: Professor Dr. Christoph Safferling, LL.M., Lehrstuhl für Strafrecht

Veranstaltungsort: Stadtbibliothek Radolfzell
Eintritt: 7 Euro (Schüler/-innen und Studierende mit Ausweis und mit vhs-Vortragskarte frei)

Christa Rahner-Göhring | Bild: Daniel Steinbrenner 

Donnerstag, 25. Oktober 2018 | 19.30 Uhr

Digitale Spurensuche – unsere Daten im Netz

Überall hinterlassen wir digitale Spuren – teils bewusst und absichtlich, teils wissen wir es gar nicht. Google, Provider, Apps, Umfragen, Payback-Karten – wer braucht was wofür? Wie kann ich es merken und damit umgehen bzw. es wenigstens eindämmen? Mit einer Reise durch den ganz gewöhnlichen digitalen Alltag zeigt die Social Media Managerin, Pädagogin und Infobrokerin, Christa Rahner-Göhring, was für Verbraucherinnen und Verbraucher wichtig ist zu wissen, um selbstbewusst die eigenen Daten in die Hand zu nehmen.

 

Referentin: Christa Rahner-Göhring

Veranstaltungsort: Stadtbibliothek Radolfzell

Eintritt: 7 Euro | Schüler/-innen und Studierende mit Ausweis und mit vhs-Vortragskarte frei 

Veranstalter: vhs + Stadtbibliothek Radolfzell

Freitag, 26. Oktober 2018 | 10 Uhr  + 15 Uhr

Corona Eggert: Vorlesen mit Bilderbuch-Apps für Großeltern und Eltern

 

In den letzten Jahren sind zahlreiche neuartige, digitale Leseformate für Kinder und Jugendliche erschienen. Dazu gehören auch interaktiver Bilderbuch-Apps, die ein großes Potential für die Leseförderung bergen. Mit einer digitalen Vorlesestunde lassen sich auch Kinder erreichen, die nicht so gerne lesen oder Büchern nicht so nahe stehen. In den Apps werden die Texte durch multimeldiale Zusatzelemente ergänzt. Die Bibliothekarin Corona Eggert stellt empfehlenswerte und interessante Apps vor.

 

10 Uhr Vorstellen der Bilderbuch-Apps
15 Uhr Gemeinsames Ausprobieren der Apps mit den Kindern

 

Veranstaltungsort: Stadtbibliothek Radolfzell

Anmeldung: Bibliothek@radolfzell.de oder Tel. 07732/81-382
Eintritt: frei

Freitag, 9. November 2018 | 19.30 Uhr

Der 9. November 1938 im westlichen Bodenseeraum: Opfer – Täter – Zuschauer.

Kaum ein anderes Datum der deutschen Geschichte ist so aufgeladen wie der 9. November 1938. Aus der Perspektive von Opfern und Tätern, aber auch der zahlreichen Zuschauer, sollen die Ereignisse in Radolfzell, auf der Höri sowie im westlichen Bodenseeraum rekonstruiert und in das allgemeine Verfolgungsgeschehen im Deutschen Reich eingebettet werden. Die entscheidende Rolle bei der Zerstörung der Synagogen in Wangen, Gailingen und Randegg kam der in Radolfzell stationierten SS zu. Mit Ekrasit sprengte sie unter der Verantwortung von SS-Obersturmbannführer Heinrich Koeppen auch die Konstanzer Synagoge.

Vortrag in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Radolfzell, der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen und des Arbeitskreises „Erinnerung“

 

Referent: Prof. Dr. Jürgen Klöckler, Stadtarchiv/Universität Konstanz

Veranstaltungsort: Stadtbibliothek Radolfzell

Kontakt

Stadtbibliothek im Österreichischen Schlösschen
Fachbereich Kultur
Marktplatz 8 | 78315 Radolfzell am Bodensee
 
bibliothek@radolfzell.de
   
Tel. 07732 | 81-382  Di + Do + Fr | 12.00 - 18.30 Uhr
         Mi | 10.00 - 18.30 Uhr
  Sa | 10.00 - 14.00 Uhr