Veranstaltungen und Ausstellungen

 Bild: Stadtbibliothek

Bild: Stadtbibliothek

HEISS AUF LESEN©?

Freundeskreis Stadtbibliothek startet das landesweite Sommerleseclubprojekt in der Stadtbibliothek Radolfzell

 

Was wären die Sommerferien ohne Bücher.

Der Sommerleseclub will Lesehungrige von der 4. – 6. Klasse powern.

 

Die jungen Clubmitglieder können exklusiv brandneue Bücher mit spannenden, lustigen und coolen Geschichten in der Stadtbibliothek ausleihen.
Die Aktion hat zum Ziel, die Sommerferien als Lesezeit zu etablieren und Spaß am Lesen zu vermitteln. Auch Kinder, die wenig lesen, sind hier genau richtig.

Bei der Aktion gibt es tolle Preise zu gewinnen und ein schönes Abschlussfest für alle Clubmitglieder.

 

Was müsst Ihr tun um mitzumachen?

 

Ihr bekommt die Anmeldekarte in der Schule oder könnt Sie in der Stadtbibliothek abholen

 

Wie?

 

Ihr füllt die Anmeldekarte aus und gebt Sie in der Stadtbibliothek Radolfzell ab.

Solltet Ihr noch keinen Bibliotheksausweis haben, bekommt ihr auch dafür eine Anmeldekarte.

 

Was?

Ihr bekommst ein HEISS AUF LESEN©-Logbuch, ein Armbändchen und könnt kostenlos die tollen HEISS AUF LESEN©-Bücher der Stadtbibliothek ausleihen.

 

Wann?

Die Ausleihe startet am Mittwoch, den 17. Juli ab 10 Uhr

 

Und dann?

Im Logbuch könnt Ihr Eure Meinung zum Buch schreiben und mit dem HEISS AUF LESEN
Team darüber sprechen. Für jedes gelesene Buch erhaltet Ihr einen Stempel.

Sprech- und Stempelzeiten sind:

Von 7. August bis 13. September

Immer Mittwochs       von 10 bis 12 Uhr

Und Freitags               von 16 bis 18 Uhr

 

Was bringt’s?

Clubmitglieder haben Spaß am Lesen.

Ihr nehmt an einem Gewinnspiel mit tollen Preisen teil z.B. Mainau Kletterpark.

Am Freitag, den 20. September von 16 bis18 Uhr gibt es eine Abschlußparty
mit dem Theater Passpartu  „Echt Jetzt?! Deutschland sucht den Wortsport-Super-Super-Super-Super-Star“  und anschließende Preisverleihung

Die Aktion HEISS AUF LESEN©? Wird von der Werner und Erika Messmer Stiftung unterstützt.

 

Infos: Tel. 07732/81-382 Stadtbibliothek Radolfzell oder bibliothek@radolfzell.de

 

 Bild: Stadtbibliothek

Bild: Stadtbibliothek

Donnerstag, 18. Juli 2019 | 16-21 Uhr

EINE BRISANTE MISCHUNG
Buchflohmarkt des Freundeskreises der Stadtbibliothek am Abendmarkt vor der Stadtbibliothek


Die Welt erkunden, lecker kochen und essen und beim spannenden Krimi entspannen - für dieses Programm bietet der Bücherflohmarkt Freundeskreises der Stadtbibliothek am Abendmarkt reichlich Stoff und Anregung.
Im Angebot sind Bücher über das Reisen und Entdecken, aus verschiedenen Länder und Kochen und Essen weltweit. Und natürlich dürfen Krimis und Hörbücher für die Reise nicht fehlen.


Info: Tel. 07732 / 81382 | E-Mail: bibliothek@radolfzell.de

 Bild: Stadtbibliothek

Bild: Stadtbibliothek

Mittwoch, 07. August 2019 | 19 Uhr

Spieleabend in der Stadtbibliothek für Jugendliche und Erwachsene

 

Spielen macht Spaß, ist kommunikativ und man lernt nette Leute kennen…

 

Jedes Jahr erscheinen viele neue und interessante Spiele, von denen die besten mit diversen Preisen ausgezeichnet werden. Die Stadtbibliothek hat eine große Auswahl an Spielen in ihrem Bestand, die Sie an den Spieleabenden kennenlernen können.

Auch eigene Spiele dürfen mitgebracht werden.

Die Ferien sind eine gute Möglichkeit, dass die ganze Familie teilnehmen kann.

 

Preis: der Eintritt ist frei

Ort: Stadtbibliothek Radolfzell, 2. UG

Info: Tel. 07732 / 81382 | E-Mail: bibliothek@radolfzell.de

 Bild: Stadtbibliothek

Bild: Stadtbibliothek

Samstag, 07. September 2019 | 11-18 Uhr

ALLES MUSS RAUS – Großer Buchflohmarkt

Großer Buchflohmarkt des Freundeskreises Stadtbibliothek beim Altstadtfest vor der Stadtbibliothek


Leserinnen und Leser finden beim Großen Buchflohmarkt (fast) alles, was ihr Bücherherz begehrt - Romane, Krimis, Kunst und Geschichte, Filme und Musik, Kochen und Basteln und, und, und.
Die Auswahl bietet also beste Voraussetzungen, um sich zu günstigen Preisen auf trübe Herbst- und kalte Wintertage vorzubereiten.
Ab 11.00 Uhr sind die Bücherkisten geöffnet und schließen um 18.00 Uhr.


Info: Tel. 07732 / 81382 | E-Mail: bibliothek@radolfzell.de

 Bild: Ott © Peter-Andreas Hassiepen.jpg

Bild: Ott © Peter-Andreas Hassiepen.jpg

Montag, 21. Oktober 2019 | 19 Uhr

Karl-Heinz Ott : Rausch und Stille – Beethovens Sinfonien

Eine musikalische Lesung in der Villa Bosch

 

Die neun Sinfonien Ludwig van Beethovens nehmen eine Sonderstellung in der Musikgeschichte ein. Nie zuvor hat reine Instrumentalmusik einen derart vielschichtigen, klanggewaltigen Kosmos erschaffen. Karl-Heinz Ott führt uns durch diesen Kosmos und lässt uns Beethovens Meilensteine ganz neu hören.

Karl-Heinz Ott lädt uns ein auf eine literarisch-philosophisch inspirierte Reise durch Beethovens sinfonisches Universum. Er erzählt von den Irritationen, die die Sinfonien seit jeher hervorgerufen haben, von dem Rausch, in den sie uns versetzen können, und fragt: Warum wühlt diese Musik uns so ungeheuer auf? Und - wie lässt sich über das, was jenseits aller Worte liegt, dennoch sprechen?

 

 

Karl-Heinz Ott wurde 1957 in Ehingen an der Donau geboren.
Er erhielt zahlreiche Preise, den Friedrich-Hölderlin-Förderpreis, den Johan-Peter-Hebel-Preis, den Wolfgang- Koppen- Preis.
Zuletzt erschienen von ihm die Romane „Die Auferstehung“ und „Jeden Morgen das Meer“. Karl-Heinz Ott lebt in Freiburg.

 

 

Veranstalltungsort: Villa Bosch, Scheffelstrasse 8, Radolfzell

Eintritt: 14,00 Euro
VVK: Buchhandlung am Obertor

Info: Tel. 07732 / 81382

E-Mail: bibliothek@radolfzell.de

 

Eine Veranstaltung der Buchhandlung am Obertor und der Stadtbibliothek

 Bild:Presse_Download_Feibel1_Download_Hoffotografen.jpg

Bild:Presse_Download_Feibel1_

Download_Hoffotografen.jpg

Dienstag, 12. November 2019 | 19 - 20.30 Uhr

Thomas Feibel: Jetzt pack doch mal das Handy weg

What‘sApp, Smartphone-Sucht und Abzockgames – brauchen neue Medien neue Erziehungsmethoden?

 

Was Kinder und Jugendliche heute mit einer Vielzahl von Medien anstellen, ist wirklich beeindruckend. Es wird munter gesimst, geklickt, geknipst, gefilmt und getwittert, allerdings auch gelockt, gelogen, gedroht und gemobbt. Thomas Feibel, der führende Journalist in Sachen Kinder und Computer in Deutschland, erklärt, warum Erziehung auch bei Neuen Medien unverzichtbar ist und verrät Tipps und Tricks, z.B. zu Kostenfallen, Kettenbriefen, Sicherheitseinstellungen, Downloads und Gratisspielen.

 

Thomas Feibel (Jahrgang 1962) ist der führende Journalist in Sachen Kinder und Computer in Deutschland. Der Medienexperte leitet das Büro für Kindermedien in Berlin und publiziert für Stiftung Warentest, c't, T-Online, Familie & Co, Stafette, Dein Spiegel und viele andere. Er arbeitet für das Deutschlandradio, den WDR und das RBB-Fernsehen.

1995 etablierte er die Feibel-Mäuse als anerkanntes Gütesiegel für gute Kindersoftware. Seit 2002 verleiht er als Co-Initiator zusammen mit dem Family Media Verlag den deutschen Kindersoftwarepreis TOMMI.

 

 

Radolfzell, Kurs 10560

Thomas Feibel, Journalist, Autor

Veranstaltungsort: Stadtbibliothek, Marktplatz 8

Eintritt: 7,00 € - Schüler/-innen und Studierende mit Ausweis und mit vhs-Vortragskarte frei

Info: Tel. 07732 / 81382

E-Mail: bibliothek@radolfzell.de

 

Kontakt

Stadtbibliothek im Österreichischen Schlösschen
Fachbereich Kultur
Marktplatz 8 | 78315 Radolfzell am Bodensee
 
bibliothek@radolfzell.de
   
Tel. 07732 | 81-382  Di + Do + Fr | 12.00 - 18.30 Uhr
         Mi | 10.00 - 18.30 Uhr
  Sa | 10.00 - 14.00 Uhr