Gewerbegrundstücke im Gebiet blurado

Die Stadt Radolfzell verkauft im Gewerbegebiet BLURADO in Radolfzell

 

Baugrundstücke für Gewerbeimmobilien.

 

Das Gewerbegebiet BLURADO liegt im Norden von Radolfzell im Anschluss an das Gewerbegebiet „Nord“. Von BLURADO aus sind es ca. 13 km bis zum Autobahnkreuz Hegau (A81/ A98), 86 km zum Flughafen Zürich, 67 km zum Flughafen Friedrichshafen,7 km zur B33 in Richtung Konstanz, und 3 km zum Bahnhof Radolfzell. Eine Bushaltestelle sowie Fuß- und Radwege sind vorhanden.

 

Es stehen insgesamt ca. 4,2 Hektar Gewerbefläche zum Verkauf. Die Grundstücksgrößen sind nicht vorab festgelegt, sondern werden entsprechend den Bedürfnissen der Käufer parzelliert, was es jedem Unternehmen ermöglicht, die für sich optimale Grundstücksgröße zu erwerben. Die Mindestgrundstücksgröße beträgt 1.000 m², die Maximalgröße 20.000 m².

 

Die Vergabe der Grundstücke erfolgt aufgrund einer, durch die Hochschule Konstanz Technik, Wirtschaft und Gestaltung (HTWG) eigens entwickelten Vergabematrix, welche eine objektive Vergabe der Grundstücke sicherstellt. Details zum Verfahren können den Vergaberichtlinien und Vergabekriterien der Stadt Radolfzell für die Vergabe von Gewerbegrundstücken im BLURADO entnommen werden. Der Verkauf erfolgt an diejenigen Bewerber, die auf Basis der Vergabekriterien und Vergaberichtlinien die höchsten Punkteränge erreicht haben.

 

Die Bebauung hat gemäß den Festsetzungen des Bebauungsplans BLURADO zu erfolgen. Es besteht eine Baupflicht innerhalb von zwei Jahren ab Grundstückserwerb, sowie eine Pflicht zum Anschluss an das kalte Nahwärmenetz, welches durch die Firma GETEC betrieben wird. Weitere Informationen zu BLURADO und zum Energie-Konzept im Gewerbegebiet finden sie auf www.blurado.de oder in den weiterführenden Dokumenten auf BAUPILOT.

 

Der Verkauf der Grundstücke (unbebaut, erschlossen) erfolgt zum Kaufpreis von 120 Euro/m² netto.

 

Das Bewerbungsverfahren wird grundsätzlich über das Programm BAUPILOT abgewickelt. Sofern Sie Interesse am Bauplatzerwerb haben, geben Sie Ihre Bewerbung digital ab. Alternativ zur Online-Bewerbung kann die Bewerbung einschließlich aller erforderlichen Nachweise innerhalb der Bewerbungsfrist in Papierform bei der Stadt Radolfzell, Strategische Steuerungsunterstützung, Wirtschaftsförderung, Marktplatz 2, 78315 Radolfzell eingereicht werden. Hierfür stellt die Verwaltung den Bewerberfragebogen in Papierform zur Verfügung - dieser ist auf Anfrage innerhalb der Bewerbungsfrist bei der Wirtschaftsförderung erhältlich. Bitte beachten Sie, dass für Bewerbungen in Papierform eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 150 Euro anfällt.

 

Die vollständige Bewerbung ist bis zum 31.01.2022 einzureichen (Ausschlussfrist!). Verspätet eingehende oder unvollständige bzw. fehlerhafte Bewerbungen können bei der Vergabe nicht berücksichtigt werden!

 

Bei Fragen hinsichtlich des Bewerbungs-/Vergabeverfahrens wenden Sie sich bitte an:

 

Stadtverwaltung Radolfzell
Strategische Steuerungsunterstützung
Wirtschaftsförderung
Dienstgebäude: Marktplatz 2
Ansprechpartnerin: Sarah Stadelhofer-Komar
Telefon: 07732 | 81-105
Telefax: 07732 | 81-402
Email: sarah.stadelhofer@radolfzell.de

Klimaneutrales Gewerbegebiet Blurado im Gewann Kreuzbühl

BLURADO – Interview mit schäffler sinnogy (Juli 2021)

Oberbürgermeister Martin Staab erläutert das Leuchtturmprojekt einer zukunftsorientierten und umweltfreundlichen Stadtpolitik. Im Interview mit schäffler sinnogy berichtet er unter anderem über die konkreten Vorteile und die bisherige Marktresonanz.

 Neues Gewerbegebiet Kreuzbühl - BLURADO
Bild: Achim Mende, www.standort-guide-bodensee.com

Bild: Achim Mende, www.standort-guide-bodensee.com

 

Seit Anfang November ist klar: Die Firma GETEC wird Investor und Betreiber des Business Parks, dessen Wärme- und Kälteversorgung zu 100 % aus erneuerbaren Energien (Agrothermie) erfolgt. Dies ist das Ergebnis der europaweiten Ausschreibung, bei der drei Energieversorger ein finales Angebot abgegeben hatten.

 

Der Gemeinderat der Großen Kreisstadt am Bodensee hat diese wegweisende Zusammenarbeit der Stadt Radolfzell mit der Firma GETEC durch seine Entscheidung am 3. November 2020 bestätigt.
 
„Das Projekt verdeutlicht die zukunftsweisende und nachhaltige Ausrichtung Radolfzells als Wirtschaftsstandort und Umweltstadt", betont Oberbürgermeister Martin Staab.
 

„Vor knapp sechs Jahren haben wir die Weichen für diesen einzigartigen Business-Park gestellt. Im Jahr 2017 wurde das Gewerbegebiet als eines der 14 Schlüsselprojekte im Stadtentwicklungsplan 2030 (step), der von Bürgern, Gemeinderat und Verwaltung gemeinsam erarbeitet wurde, verankert. Nun können wir mit der nachhaltigen Quartiersentwicklung beginnen und vor allem zukunftsweisende Arbeitsplätze schaffen", freut sich Wirtschaftsförderer Frank Perchtold über die Entwicklung.
 
„Moderne Quartiere und Business Parks von morgen sind smart, grün und effizient. Die Mission von GETEC ist es, unsere Kunden auf ihrem Weg zu einer klimaneutralen Produktion zu unterstützen. Der neue Clean Energy Park „Blurado" ist ein absolutes Vorzeigeprojekt mit Leuchtturm-Charakter gleich in zweierlei Hinsicht. Als Vorreiter für eine einzigartige Partnerschaft und Zusammenarbeit zwischen Kommune, öffentlichem Unternehmen und Privatwirtschaft und als erster emissionsneutraler Businesspark Deutschlands. So geht Energiewende", so Michael Lowak, Segment CEO Immobilienwirtschaft der GETEC Group.

 

Modernste Energietechnik

Ermöglicht wird der vollständige Verzicht auf fossile Energieträger durch ein kaltes Nahwärmenetz, eine sogenannte Agrothermieanlage, sowie einer Stromerzeugung mittels Photovoltaikflächen, die zusätzlich zu der Versorgung der Wärmepumpen auch Teile des Stromverbrauchs in den Unternehmen abdecken. So können die Unternehmen auf eine CO2-neutrale Versorgung von Wärme und Strom zurückgreifen.
 
Bei der Energiegewinnung durch Agrothermie werden etwa zwei Meter unter der Erdoberfläche Erdwärmekollektoren in benachbarten Acker- und Wiesenflächen verlegt. Diese Kollektoren nutzen die Temperaturverhältnisse des Bodens und liefern den Gewerbebetrieben die Wärme im Winter und über sogenannte Temperaturrückführung auch Kälte zur Gebäudeklimatisierung im Sommer. Die Photovoltaikanlage ergänzt die Energiegewinnung im Gewerbegebiet. Diese autonome Energieversorgung macht das Gewerbegebiet zu einem innovativen und bundesweit einzigartigen Projekt: ein sogenannter Clean Energy Park.
 
Das klimaneutrale Gewerbegebiet wurde bereits als Best-Practice-Beispiel im Klimaschutz ausgezeichnet. Zusammen mit der Internationalen Hochschule Bodensee hat die Stadtverwaltung Radolfzell am Forschungsprojekt „Gewerbegebiete 4.0" teilgenommen und die zukunftsweisende Auszeichnung erhalten.
 
Bei der Platzierung des Gewerbegebietes und der Agrothermieflächen wurde darauf geachtet, dass ein angemessener Abstand zu den umliegenden Biotopflächen gewahrt bleibt. Die Verlegung der Agrothermiekollektoren stellt einen minimalen Eingriff in das Bodengefüge dar. Mit wiederkehrenden Messungen verschiedener Parameter werden mögliche Veränderungen im Boden überwacht.

 

 

Großes Interesse an Grundstücken

Auf den neuen Gewerbeflächen können die Unternehmen auf eine klimaneutrale Versorgung von Wärme und Strom zurückgreifen. Und dies ist neben den ökologischen auch mit ökonomischen Vorteilen für die Unternehmen verbunden. „Wir wissen, dass sich in einem so umweltbewussten Gewerbegebiet neue Firmen ansiedeln werden. Vor allem Firmen mit nachhaltigem Geschäftsmodell können den Clean Energy Park als Alleinstellungsmerkmal und für die Marketingstrategie nutzen. Dass das Konzept aufgeht, zeigen die Anfragen der Unternehmen, die sich dort ansiedeln wollen", ist Oberbürgermeister Martin Staab überzeugt. Zahlreiche Unternehmen haben Interesse an den Grundstücken bekundet. Zwei Optionsverträge für Grundstücke wurden durch den Gemeinderat bereits beschlossen. Ein dritter wird derzeit verhandelt.
 
Für die Weiterentwicklung der Stadt braucht es weitere Gewerbeflächen, welche die Zukunftsfähigkeit des Mittelzentrums Radolfzell sicherstellen und die passende Gewichtung zwischen Arbeits-, Lebens- und Wohnraum in der Stadt erhalten. Die besondere Herausforderung für den Standort Radolfzell: 82 Prozent der Flächen im Stadtgebiet stehen unter Schutz, das heißt sie sind Naturschutz-, Landschaftsschutz-, Vogelschutz-, Grünzäsuren- oder Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie-Gebiete. Durch die Erschließung der mittelfristig geplanten Gewerbeflächen „Kurzer Sod" und „Fohrenbühl" soll der Bedarf gedeckt werden.

 

 

Ergänzende Informationen

 

Kurzportrait Clean Energy Park BLURADO 
BLURADO. 100 % Business Park. 100 % erneuerbare Energien1. Radolfzell setzt als gelebte Umweltstadt einen neuen Maßstab beim Umwelt- und Klimaschutz sowie als nachhaltiger Wirtschaftsstandort In der Stadt am Bodensee entsteht Deutschlands erstes klimaneutrales Gewerbegebiet. Ermöglicht wird der vollständige Verzicht auf fossile Energieträger durch ein kaltes Nahwärmenetz, das heißt eine Agrothermieanlage, sowie einer Stromerzeugung mittels Photovoltaikflächen, die zusätzlich zu der Versorgung der Wärmepumpen auch Teile des Stromverbrauchs in den Unternehmen abdecken.

Die circa fünf Hektar große Fläche liegt direkt an der Landesstraße 226, 13 Kilometer vom Autobahnkreuz A 81 und A 98 und 67 Kilometer sowie 86 Kilometer von den Flughäfen in Friedrichshafen und Zürich entfernt. Weitere Informationen unter: www.blurado.de
 
Kontakt für Anfragen Gewerbegrundstücke:

Stadtverwaltung Radolfzell
Strategische Steuerungsunterstützung
Wirtschaftsförderung
Dienstgebäude: Marktplatz 2
Ansprechpartnerin: Sarah Stadelhofer-Komar
Telefon: 07732 | 81-105
Telefax: 07732 | 81-402

Email: sarah.stadelhofer@radolfzell.de
  

Kurzporträt GETEC Group
GETEC ist führender Partner für Industrie und Immobilienwirtschaft für smarte, effiziente und grüne Energielösungen - in Deutschland und darüber hinaus. Unser Versprechen „Wir haben die Energie für mehr" ist Leitbild für mehr als 1.500 Mitarbeiter, die mit exzellentem Engineering-Know-how, herausragender regulatorischer Kompetenz, großer Handlungsschnelligkeit und ausgewiesener Nachhaltigkeitsexpertise unsere Kunden durch eine immer komplexer werdende Energiewelt navigieren und dabei zugleich konsequent deren Carbon Footprint reduzieren. GETEC ist an über 40 Standorten in elf Ländern aktiv und erwirtschaftete 2019 eine Gesamtleistung von rund 700 Mio. Euro.  Mehr zur GETEC Group finden Sie unter: www.getec-energyservices.com

 

 

________________________________________________________________________________

1 Die Stadt Radolfzell hat durch die Vergabe eines Konzessionsvertrages mit einem Energieversorger sichergestellt, dass die Wärmeversorgung sowie die Kälteversorgung zu 100 % aus erneuerbaren Energien (Agrothermie) erfolgt. Die Verbraucher im BLURAO-Gewerbepark haben weiterhin die Möglichkeit, im Gewerbepark erzeugten Strom aus Photovoltaikanlagen zu nutzen. Im Übrigen haben sie jedoch die freie Wahl über ihren Stromlieferanten, so dass insoweit bei der Stromversorgung eine Festlegung der Stadt Radolfzell auf 100 % erneuerbare Energien aus Rechtsgründen nicht erfolgen kann.

Kontakt

Sarah Stadelhofer | Wirtschaftsförderung
Strategische Steuerungsunterstützung
Marktplatz 2 | 78315 Radolfzell am Bodensee
   
sarah.stadelhofer@radolfzell.de
   
Tel. 0 77 32 | 81-105  Mo - Fr |   8.00 - 12.00 Uhr
Fax 0 77 32 | 81-402       Do | 14.00 - 16.00 Uhr
  nur mit Terminvereinbarung

Downloads

Links

Alle Informationen zum Gewerbegebiet und zur Bewerbung für ein Gewerbegrundstück stehen auf der Website von BLURADO zur Verfügung.

 

Spatenstich für die Zukunft (Juli 2021)

Oberbürgermeister Martin Staab berichtet vom offiziellen Spatenstich am 9. Juli 2021 für das klimaneutrale Gewerbegebiet BLURADO.

 

Erschließung BLURADO (Mai 2021)

Mit der Erschließung des klimaneutralen Gewerbegebiets BLURADO wurde bereits im Mai begonnen. Bald werden dort hunderte zukunftsweisende Arbeitsplätze entstehen macht Oberbürgermeister Martin Staab in seinem Video mit der Landtagsabgeordneten Dorothea Wehinger deutlich.

BLURADO – Interview mit RegioTV (Dezember 2020)

Im Interview mit dem Journal von RegioTV erläutert Oberbürgermeister Martin Staab die Vorzüge des Projekts für Radolfzell und seine Bürger.

 

BLURADO – klimaneutrales Gewerbegebiet

Die Vorzüge, die das klimaneutrale Gewerbegebiet für Unternehmen mit sich bringt liegen in den Bereichen Innovation, Compliance, Nachhaltigkeit und Zukunftsorientierung.