Coronavirus: Bewohner/innen von Pflegeheimen dürfen ab Montag, 4. Mai, die Einrichtung wieder verlassen

03.05.2020 | Die Landesregierung Baden-Württemberg hat die Corona-Verordnung ein weiteres Mal geändert. Mit der siebten Änderung gehen mehrere vorsichtige Lockerungen einher.

Wichtige Regelungen betreffen die Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeheimen sowie Menschen in ambulant betreuten Wohngemeinschaften: Sie dürfen ab Montag, 4. Mai, auch ohne triftigen Grund die Pflegeheime wieder verlassen.

Neu ist in der Corona-Verordnung, dass besondere Vorgaben zum Infektionsschutz gemacht wurden. Diese Vorgaben gilt es einzuhalten, sobald die Einrichtung verlassen wird. Die Bewohner müssen ihre Kontakte weitgehend einschränken: Halten sie sich außerhalb des öffentlichen Raumes auf, ist der Kontakt zu mehr als vier Personen verboten.

Kehren die Bewohner zurück in die Einrichtung, müssen sie in Gemeinschaftsräumen zwei Wochen lang eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Auch im Doppelzimmer muss die Alltagsmaske 14 Tage getragen werden – allerdings nur dann, wenn auf dem Zimmer der Mindestabstand von 1,5 Metern zum Mitbewohner nicht gewahrt werden kann. In zwei Fällen kann auf das Tragen der Maske verzichtet werden – wenn eine medizinische Notwendigkeit besteht oder das Tragen aus anderen Gründen unzumutbar ist. Darüber hinaus wurde nun neu geregelt, dass die Bewohner den Betreuern melden müssen, wenn sie die Einrichtung verlassen und zurückkehren.
Zurück

Kontakt

Stadtverwaltung Radolfzell
Marktplatz 2 | 78315 Radolfzell am Bodensee
 
stadt@radolfzell.de
   
Tel. 07732 | 81-0 Mo - Fr |   8.00 - 12.00 Uhr
Fax 07732 | 81-400 Mo - Do | 14.00 - 16.00 Uhr
  und nach Terminvereinbarung