110 Mal erstklassiger Handwerker-Service für Senioren

12.05.2017 | Das Leben im Alter sieht heute anders aus als früher. Die ältere Generation ist tendenziell fitter, mobiler und offener für Neues. Der Wunsch bis ins hohe Alter selbstbestimmt zu Hause zu leben bedarf auch einem Umdenken bei Handwerksbetrieben. Seniorendfreundliche Handwerks-Leistungen sind daher das Ziel der kreisweiten Initiative 60+.

Das Plakatmotiv der 60+Intiative für seniorenfreundlichen Handwerkerservice verdeutlicht die gute Zusammenarbeit zwischen Handwerkern und Kreisseniorat im Landkreis Konstanz. | Foto: Gaby Hotz
Im Rahmen dieser Initiative bietet die Kreishandwerkerschaft Westlicher Bodensee in enger Zusammenarbeit mit dem Kreisseniorenrat im Landkreis Konstanz umfangreiche Zertifizierungsschulungen für Fachbetriebe an.
 
Kompetente Referenten vermitteln den Handwerkern relevante Fakten und Kontakte sowie Informationen zu Erkrankungen wie Demenz, Parkinson, Schlaganfall, Seh- und Hörbeeinträchtigungen. Aber auch die große Bedeutung von Werten wie Sicherheit, Respekt und Zuverlässigkeit für die älteren Kunden stehen im Fokus. „Hier greift ein Rad ins andere", weiß Schulungsleiter und 60+Koordinator Rainer Kenzler: „Unsere geschulten Profis denken im Interesse ihrer Kunden auch über das eigene Gewerk hinaus und können für weitere Optimierungen des Lebensumfeldes passende 60+Kollegen empfehlen. Oder sie arbeiten gleich – beispielsweise beim Umbau eines barrierefreien Bades – im Verbund." Mit der aktuellen Zertifizierung kamen nun als 16. Gewerk die ersten 60+Gartenbauer hinzu. Der 60+Sprecher ergänzt: „In dieser Initiative können nur Mitglieder unserer Innungen oder des entsprechenden Landesverbandes mitmachen – ein weiteres Qualitätskriterium, das uns und der Kreishandwerkerschaft wichtig ist."
 
Der 60+Seniorensprecher Herbert Buhl betont: „Mit nun rund 110 derart qualifizierten Betrieben im Landkreis haben unsere älteren Mitbürger, ihre Angehörigen, Menschen mit Behinderung sowie Personen in der Vorsorgeplanung ein exzellentes Portfolio an handwerklichen Service-Leistungen."
 
In der neuen 60+Broschüre, die auch im Radolfzeller Rathaus ausliegt, finden Interessierte die Kontaktdaten aller 60+Betriebe. Darüber hinaus sind darin die zuständigen Seniorenansprechpartner, Informationen zu den Leistungen, zum Ehrenkodex, der Qualitätsbewertung und vieles mehr zusammengestellt. Weitere Informationen erhalten Interessierte über die Kreishandwerkerschaft Westlicher Bodensee, Telefon 07732/12283 oder per E-Mail an info@khwb-radolfzell.de.
 
 
Zurück

Kontakt

Stadtverwaltung Radolfzell
Marktplatz 2 | 78315 Radolfzell am Bodensee
 
stadt@radolfzell.de
   
Tel. 07732 | 81-0 Mo - Fr |   8.00 - 12.00 Uhr
Fax 07732 | 81-400 Mo - Do | 14.00 - 16.00 Uhr
  und nach Terminvereinbarung