WWF Earth Hour: Radolfzell schaltet das Licht für den Klimaschutz aus

 Bild: Kuhnle + Knödler Fotodesign GmbH

Bilder: Kuhnle + Knödler Fotodesign GmbH

 Bild: Kuhnle + Knödler Fotodesign GmbH
 

WWF Earth Hour 2020: Die Stadt Radolfzell macht mit und freut sich über zahlreiche teilnehmende Bürgerinnen und Bürger

 

Der Big Ben in London, die Chinesische Mauer, das Brandenburger Tor und das Radolfzeller Münster Unserer Lieben Frau – all diese Sehenswürdigkeiten haben eines gemeinsam: Sie nehmen teil an der WWF Earth Hour am 28. März 2020. Weltweit macht die Aktion jährlich am letzten Samstag im März auf die Dringlichkeit von Umwelt- und Klimaschutz aufmerksam. Ab 20.30 Uhr wird eine Stunde lang die Außenbeleuchtung ausgestellt. Mit dabei sind die Stadtverwaltung Radolfzell, die Stadtwerke Radolfzell und die Seelsorgeeinheit St. Radolt mit dem Münster und der Stadtbibliothek im Österreichischen Schlössschen. Die Hesta Immobilien GmbH beteiligt sich mit dem Kesselhaus und dem seemaxx Outlet Center. Und auch die Hotels aquaTurm sowie K99 haben ihre Teilnahme zugesagt. Auch die Radolfzeller Ortsgruppe von Fridays for Future unterstützt die Earth Hour und plant eine Aktion.

 

 

Auf der Internetseite des WWFs werden die Partner unter dem Standortmarker Radolfzells aufgeführt: www.wwf.de/earthhour/earth-hour-in-diesen-staedten-geht-das-licht-aus/

 

 

Oberbürgermeister Martin Staab bekräftigt: „Wir schließen uns der Botschaft, dass mehr für den Klimaschutz unternommen werden muss, auch in diesem Jahr sehr gerne an. Auf kommunaler Ebene unternehmen wir in Radolfzell schon vergleichsweise viel – aber der Klimaschutz ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Für die Bürgerinnen und Bürger ist die Earth Hour eine tolle Möglichkeit ein Zeichen zu setzen.“

 

 

Die Stadt Radolfzell ruft zur Teilnahme an der Earth Hour auf: Alle Interessierte können mitmachen und werden gebeten, dies der Stadtverwaltung, Bereich Klimaschutz, bis Montag, 2. März, mitzuteilen, E-mail: klimaschutz@radolfzell.de. Die Teilnehmer/innen werden, sofern gewünscht, gesammelt auf der Internetseite des World Wide Fund For Nature (WWF) veröffentlicht. Interessierte können sich auf der Internetseite des WWF auch selbst anmelden. Nach eigenen Angaben ist der WWF eine der größten und erfahrensten Naturschutzorganisationen der Welt.

 

 

Die WWF Earth Hour:

Millionen von Menschen auf der ganzen Welt schalten dieses Jahr zum 13. Mal für eine Stunde am gleichen Abend das Licht aus, setzen damit gemeinsam ein Zeichen für den Schutz des Planeten und fordern mehr Klimaschutz. Tausende Städte und Gemeinden in über 180 Ländern der Welt haben bereits ihre Teilnahme angemeldet. Alleine in Deutschland nahmen im vergangenen Jahr fast 400 Städte und Gemeinden teil. Weitere Informationen zur Aktion gibt es im Internet: www.wwf.de/earthhour

Am Münster Unserer Lieben Frau, der Stadtbibliothek im Österreichischen Schlösschen und dem seemaxx Outlet Center ging am Samstag, 24. März 2018 für eine Stunde die Außenbeleuchtung aus. Auch das Naturfreundehaus in Markelfingen beteiligte sich an der WWF Earth Hour und präsentierte seinen Gästen unter anderem klimaneutrale Köstlichkeiten und Stationen für Jung und Alt rund um das Thema Licht, Strom und Umweltschutz.

 

Oberbürgermeister Martin Staab und Nina Hanstein, Geschäftsführerin der Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell GmbH, machten sich am Samstag um 20.30 Uhr auf dem dunklen Marktplatz selbst ein Bild von der Aktion. „Die vermehrte Beleuchtung unseres Planeten führt nicht nur zu höheren CO2-Emissionen. Die lichterfüllten Nächte führen auch zur Störung des Biorhythmus bei Mensch und Tier, dessen Folgen noch nicht gänzlich erforscht sind. Bei der Beleuchtung gilt es einen Weg zu finden, der gleichermaßen das Sicherheitsgefühl der Menschen stärkt und die klimatischen Auswirkungen eindämmt“, so der Rathauschef.

 

Niemals zuvor haben mehr Menschen an der Earth Hour teilgenommen. Allein in Deutschland zeigten fast 400 Städte ihr Engagement für einen lebendigen Planeten und schalteten für eine Stunde das Licht aus. Insgesamt verschwanden über 7000 Wahrzeichen in mehr als 180 Ländern im Dunkeln. Zum zwölften Mal setzten Millionen Menschen in über 180 Ländern damit gemeinsam ein Zeichen für den Schutz des Planeten und forderten mehr Klimaschutz. www.wwf.de/earthhour.

 

Kontakt

Moritz Schade | Bürgerbeteiligung
Büro Oberbürgermeister
Marktplatz 2 | 78315 Radolfzell am Bodensee
   
moritz.schade@radolfzell.de
   
Tel. 07732 | 81-108  Mo - Di und Do - Fr | 8.00 - 12.00 Uhr
Fax 07732 | 81-400 und nach Terminvereinbarung