Spielplatz "Storchennest" im Neubaugebiet Hübschäcker

Viele Kinder freuen sich mit den Verantwortlichen und Planern bei der offiziellen Eröffnung über den neuen Spielplatz, links Oberbürgermeister Martin Staab. | Bild: Stadtverwaltung

 

Seit September 2018 ist der Spielplatz „Storchennest“ in Böhringen eröffnet. Der öffentliche Spielplatz in der Freiherr-vom-Stein-Straße bietet auf 1500 Quadratmetern viel Platz für die Kinder. Der Spielplatz befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Neubaugebiet Hübschäcker, in dem viele Familien wohnen. Das Besondere: Eltern und Kinder waren in den Planungs- und Entstehungsprozess mit eingebunden. In Bürgerworkshops konnten sie ihre Ideen einbringen und ihre Wünsche äußern. „Ein expliziter Wunsch der Kinder war zum Beispiel ein Trampolin. Diesen Wusch konnten wir erfüllen“, so Henryk Haberl, Abteilung Landschaft und Gewässer. Viel Holz – auch das war ein gestalterischer Wunsch der Familien – wurde auf dem neuen Spielplatz verbaut. Eine Schaukel und ein Klettergerüst sind die klassischen Elemente, die auch im neuen „Storchennest“ nicht fehlen. Ein Kleinkindbereich für Kinder unter drei Jahren mit einer Rutsche und einer Sandspielfläche ergänzt das Angebot. Auch an Sitzmöglichkeiten für die Eltern wurde gedacht. Angelegt wurde außerdem eine rund angelegte Bahn, auf der die Kinder mit den Rädern fahren können.

Seinen Dank richtete Oberbürgermeister Martin Staab bei der offiziellen Einweihung des „Storchennestes“ an die zahlreichen Familien, die sich für das Projekt eingesetzt hatten. Nicht nur im Vorfeld bei der Planung hatten sich diese engagiert – sie legten sogar selbst Hand an und halfen bei der Pflanzung von 150 Sträuchern mit. Die Einbindung der Familien in die Gestaltung war ein Projekt im Zuge der Bürgerbeteiligung, die die Stadtverwaltung maßgeblich ausgebaut hat. Bürgerbeteiligung bedeutet die frühzeitige Einbindung der Bürgerinnen und Bürger. Die Bürgerschaft wird informiert und kann zum Teil in einem dialogorientierten, beratendem Verfahren die Zukunft ihrer Gemeinde mitgestalten. Die politischen Entscheidungsträger und die Verwaltung bekommen wichtige Informationen, um sachgerecht abwägen zu können. Die Stadt Radolfzell nimmt Bürgerbeteiligung ernst und möchte mit allen in Radolfzell lebenden und arbeitenden Menschen ein starkes gemeinschaftliches Wirken anstreben. So können vielfältige Interessen ausgetauscht, eigene Ziele und Wünsche vorgebracht sowie Lösungen und Kompromisse gefunden werden. 

 

Bilder: Stadtverwaltung

Kontakt

Moritz Schade | Bürgerbeteiligung
Büro Oberbürgermeister
Marktplatz 2 | 78315 Radolfzell am Bodensee
   
moritz.schade@radolfzell.de
   
Tel. 07732 | 81-108  Mo - Di und Do - Fr | 8.00 - 12.00 Uhr
Fax 07732 | 81-400 und nach Terminvereinbarung