Baugebiete in der Entwicklung

Aktuell werden vier städtische Wohnbaugebiete parallel entwickelt. Hierbei handelt es sich um das Baugebiet "Stadterweiterung Nord" in der Kernstadt, das Baugebiet "Hübschäcker" im Ortsteil Böhringen, das Baugebiet "Im Tal" im Ortsteil Markelfingen und das Baugebiet "Stürzkreut Süd" in der Kernstadt. Wir wollen Sie hier über die Baugebiete informieren damit Sie sich frühzeitig ein Bild machen können.

 

Baugebiet "Stadterweiterung Nord" - Kernstadt

Auf Grundlage eines Rahmenplanes wurde die letzten Jahre, auf der ehemaligen Konversionsfläche, der nordöstliche Teil der "Stadterweiterung Nord" rund um den Quartiersgarten entwickelt. Der Bereich ist bereits vollständig bebaut, so dass sich nun der nordwestliche Teil des Rahmenplanes in Entwicklung befindet . Auf weiteren ca. 7 ha soll Wohnraum für etwa 680 neue Einwohner entstehen. Im aktuellen Entwurf sind verschiedene Wohnformen vorgesehen. Der überwiegende Anteil der Fläche wird mit ca. 70% für Einfamilienhausbebauung vorgesehen.

 

Baugebiet "Hübschäcker" - Böhringen

In Böhringen ist das Gewann Hübschäcker im rechtskräftigen Flächennutzungsplan als Wohnbaufläche ausgewiesen. Um das 7,5 ha große Gebiet abschnittsweise entwickeln zu können, wurde 2008 ein Rahmenplan über die gesamte Fläche erstellt. Das Baugebiet wurde in vier Bauabschnitte aufgeteilt. Der erste Bauabschnitt wurde umgesetzt. Die Flächen sind vermaktet und bebaut. Aktuell wird der 2 - 4 Bauabschnitt entwickelt. Das Baugebiet wurde vor allem für Einfamilien- und Doppelhausbebauung konzipiert.

 

Baugebiet "Im Tal" - Markelfingen

Östlich der Kirche liegt das im Fächennutzungsplan ausgewiesene Baugebiet "Im Tal". Zusammen mit Bürgerinnen und Bürger wurde 2015 ein Entwurf für das Baugebiet entwickelt. Auf dem ca. 3,5 ha großen Gebiet sollen ca. 57 Grundstücke enstehen. Hauptsächlich werden Grundstücke für Einfamilienhäuser enstehen.

 

Baugebiet "Stürzkreut Süd" - Kernstadt

Am östlichen Stadteingang, an der Kreisstraße in Richtung Möggingen, entsteht das Baugebiet Stürzkreut Süd. Es soll ein durchmischtes städtisches Wohnquartier enstehen. Wohnraum für Menschen in allen Lebenslagen  (u.a. Familien, Alleinstehende, Ältere, Geringverdienende) ist das Ziel. Das Baugebiet ist eine Weiterentwicklung der bestehenden Siedlungsstruktur. Der Entwurf den Sie hier rechts finden wird aktuell überarbeitet.

 

Baugebiet "Kirchental Kreisel Nord" - Güttingen

Für das städtische Grundstück entlang der Badener Straße und die nördlich gelegenen Wohnbauflächen ist Planungsrecht geschaffen worden, um eine situationsangemessene, wirtschaftliche Wohnbebauung entlang der örtlichen Dorf- bzw. Durchgangsstraße zu ermöglichen. Die Erschließung des Wohngebiets erfolgt durch eine Stichstraße. Die Baufenster sind parallel zur nördlichen Grundstücksgrenze festgesetzt um südliche Freiflächen und einen Abstand zur Badener Straße zu ermöglichen.

Kontakt

Dezernat III - Umwelt, Planen, Bauen
Güttinger Straße 3 | 78315 Radolfzell am Bodensee
 
baudezernat@radolfzell.de
   
Tel. 07732 | 81-301 Mo - Fr |   8.00 - 12.00 Uhr 
Fax 07732 | 81-405  Mo - Do | 14.00 - 16.00 Uhr 
  und nach Terminvereinbarung