Virtuelle Poststelle (VPS)

Was ist die Virtuelle Poststelle (VPS)?

Über die Virtuelle Poststelle können Sie sicher mit unserer Verwaltung kommunizieren. Das geschieht über ein E-Mail-Formular, das von einem Server verschlüsselt wird. Sie können sensible Daten übertragen und diese vor unberechtigtem Zugriff schützen.

 

Wie bediene ich die Virtuelle Poststelle (VPS)?

Sie können über den Link in der rechten Spalte sofort starten. Sie bekommen dann ein Formular angezeigt, das alle Felder enthält, die Sie ausfüllen müssen. Den Nachrichtentext eingeben und absenden. Einfach den Anweisungen folgen und schon haben Sie eine verschlüsselte Mail an uns versandt. Sie können zudem Dateianhänge hoch laden und verschlüsselt versenden. Auch elektronische Signaturen sind möglich, sofern Sie ein entsprechendes Gerät zuhause besitzen. Das Signaturgerät muss am Computer angeschlossen und korrekt eingerichtet sein.

 

Wann macht es Sinn, sich einen eigenen Benutzer zur Virtuellen Poststelle (VPS) einzurichten?

Falls Sie häufig mit uns kommunizieren oder ein Verfahren über einen längeren Zeitraum läuft und Sie auf Verschlüsselung Ihrer Mail besonderen Wert legen. Über den Link in der rechten Spalte kommen Sie direkt zur VPS-Radolfzell. Dort sollten Sie sich als Benutzer registrieren. Folgen Sie den Anweisungen. Nachdem Sie ein eigenes VPS-Konto eingerichtet haben, können Sie über Ihr eigenes VPS-Postfach Mails verschicken und empfangen. Das geht ganz einfach. Falls eine Nachricht in Ihrem VPS-Postfach ankommt, werden Sie über Ihre Standard-Mail-Adresse davon informiert. Nun können Sie verschlüsselt mit der Stadtverwaltung Radolfzell kommunizieren und haben ein eigenes Konto (kostenfrei).

Kontakt

Carola Winterhalter | Bürgerbüro
Fachbereich Bürgerdienste
Marktplatz 2 | 78315 Radolfzell am Bodensee
   
carola.winterhalter@radolfzell.de
   
Tel. 07732 | 81-444  Mo - Mi | 8.00 - 16.15 Uhr
Fax 07732 | 81-400        Do | 8.00 - 18.00 Uhr
  Fr | 8.00 - 12.30 Uhr