U3 Kinderkrippe Radolfzell Nordstadt

 Ansicht Nord-Osten U3 Kinderkrippe Nordstadt | Bild: Stadtverwaltung Radolfzell

Ansicht Nord-Osten U3 Kinderkrippe Nordstadt | Bild: Stadtverwaltung Radolfzell

Bauvorhaben | Konzept

Neubau einer eingeschossigen Kinderkrippe für Kinder unter 3 Jahren im Bereich Nordstadt. Die Krippeneinrichtung besteht aus 3 Gruppenräumen für jeweils 10 Kinder mit direkt zugeordnetem Still-, bzw. Kleingruppenraum, Schlafraum, Sanitärraum und Lagerraum. Jede Gruppe hat  über eine überdachte Terrasse einen direkten Ausgang ins Freie.

Erschlossen werden die südlich gelegenen Gruppen-Räume über einen zentralen Spielflur mit Rampen und Treppen. Auf der nördlichen Seite befinden sich neben dem Hauptzugang die Werk- und Malräume, die Ausgabeküche, der Bewegungsraum, Leitungszimmer, Personalraum und Nebenräume wie WC-Anlagen, Lagerräume, Kinderwagenräume und Putzräume.

 

Bedingt durch die städtebauliche Situation und der Geländeverhältnisse wurden im Gebäude zwei durchgängige Höhenversätze mit jeweils 36 cm, behindertengerecht,  eingeplant. Da die Decken auf einer Höhe durchlaufen, ergeben sich durch die Höhenversätze im Bodenbereich in allen Gruppenräume unterschiedlich lichte Höhen, von 2,75 m über 3,11 m zu 3,47 m und somit jeweils andere Raumeindrücke und Gestaltungsmöglichkeiten.

 

Bauzeit

November 2012 bis Ende 2013

 

Bauvolumen

Kubatur         ca. 3.324 m³,

BGF               ca. 800 m² Bruttogrundfläche

NGF               ca. 724 m² Nettogrundfläche

 

Gesamtherstellungskosten                      

ca. 1.595 Mio. Euro

 

 

Beschreibung des Gebäudes

Vom Gebäudetyp zweispännig. Zwei massive Gebäudeteile werden über einen zentralen Spielflur erschlossen. Im nördlichen Teil zum späteren Quartiersplatz befinden sich neben dem Zugang die Allgemeinräume. Im südlichen Teil zur Freifläche befinden sich die Gruppenräume. Sichtachsen, die quer zum längs verlaufenden Spielflur angeordnet sind, befinden sich im Bereich der Gruppen-Räume, des Werk-/Malraumes, des Bewegungsraumes und des Windfangs. Somit bildet das Gebäude städtebaulich zwar den Abschluss zum/vom Quartiers-Platz, erscheint aber nicht als geschlossenen Fassade, sondern erlaubt Ein- und Durchblicke.

 

Massivgebäude, bestehend aus Wand- und Deckenscheiben, Stahlbetonkonstruktion mit außen liegender Wärmedämmung, Holzkonstruktion mit Oberlichtern über dem zentral verbindenden Spielflur. Glasfassade mit 3-fach Verglasung, Wärmeschutzglas und Verschattung, flach geneigte und begrünte Dächer, Ausgabeküche mit Lüftungsanlage.  

 

Historie

September 2012         Baugenehmigung wird erteilt.
                                   Öffentliche Erschliessungsarbeiten, Kanalbauarbeiten werden ausgeführt

November 2012          Spatenstich am 13.11.2012
                                   Offizeller Baubeginn.

                                   Herstellung der Baustrasse, Baustelleneinrichtung

Dezember 2012          Erdarbeiten

                                   Stahlbetonarbeiten Fundamente und Bodenplatte

Januar 2013               Stahlbetonarbeiten Wände

Februar 2013             Stahlbetonarbeiten Wände

März 2013                  Stahlbetonarbeiten Wände und Decken

April 2013                   Stahlbetonarbeiten Decken und Attika

Mai 2013                    Mauererarbeiten, Entwässerung

Juni 2013                   Installationsarbeiten Heizung, Sanitär und Lüftung

Juli  2013                   Fassadenarbeiten und Dacharbeiten am Mittelbau

August 2013              Innenausbau: Trennwände, Installationsarbeiten Elektro

September 2013       Innenausbau: Spachtelarbeiten, Akustikdecken

Oktober 2013            Estricharbeiten, Verglasungsarbeiten

November 2013         Fliesenarbeiten, Malerarbeiten, Außenanlagen

Dezember  2013        Fertigmontagen der Innenausbaugewerke

 

Durch die Witterungsverhältnisse in diesem Frühjahr mussten die Rohbauarbeiten einige Male eingestellt werden.

 

Zeitplan

Die geplante Fertigstellung der Hochbaumaßnahme und Übergabe an den Nutzer erfolgt 
Ende 2013. Mit Überschneidungen werden die noch erforderlichen Erschließungsmaßnahmen, Zugangsweg zur Kinderkrippe und Ausbau der Nordendstraße, Parkplätze, hergestellt. Provisorisch bleibt die Kinderkrippe über die Baustraße erreichbar.

Kontakt

Gerhard Schöpperle | Fachbereichsleitung
Fachbereich Hochbau und Gebäudemanagement
Güttinger Straße 3 | 78315 Radolfzell am Bodensee
 
gerhard.schoepperle@radolfzell.de
   
Tel. 07732 | 81-325 Mo - Fr |   8.00 - 12.00 Uhr 
Fax 07732 | 81-405  Mo - Do | 14.00 - 16.00 Uhr 
  und nach Terminvereinbarung