Integriertes Klimaschutzkonzept

 Integriertes Klimaschutzkonzept - Ausschnitt

1 Zusammenfassung

 

1.6 Verortung der Energieträger

 

Für Radolfzell wurden mit der Methodik der Stadtraumtypen diejenigen Gebiete als Vorranggebiete für die Nutzung der Sonnenenergie ermittelt, die gleichzeitig einen hohen Wärmebedarf und ein hohes Flächenangebot zur Realisierung von Photovoltaik oder Solarthermie aufweisen.

 

Die Vorranggebiete für Erdwärmesonden wurden anhand der möglichen Sondendichte und des Wärmebedarfs in den jeweiligen Stadtraumtypen ermittelt. Flächen innerhalb von Gewässerschutz- und Naturschutzgebieten wurden ausgeschlossen.

 

Für die Nutzung der verbleibenden lokalen Biomassepotenziale bestehen verschiedene Optionen, die näher geprüft werden sollen (Ausbau Biogasanlage Möggingen, Wärmeverbund Liggeringen, Wärmeverbund Gewerbegebiet Kaserne).

 

Der bestehende Nahwärmeverbund mit Erdgas-BHKWs zur Versorgung des Markthallenareals soll ausgebaut werden.

 

Zur Nutzung der Abwärme aus Seewasser mit Wärmepumpen ist das östliche Bahnareal, das Industriegebiet Hunderjauchert sowie die Altstadt aufgrund der geringfügigen Entfernung zum See geeignet. Im Gewerbegebiet Lippenwiesen ist näher zu prüfen, ob mit Abwärme aus industriellen Kühlungsanlagen oder Gewässern ein Anergienetz(Niedrigtemperatur Wärme- und Kältenetz) aufgebaut werden kann.

 

Für die Nutzung der Abwärme aus der Kanalisation und aus dem Kläranlagenentwässerungskanal werden vertiefende Abklärungen für die Mettnau-Kur sowie fünf weitere Örtlichkeiten empfohlen.

 Abb. 4: Ausschnitt Energienutzungsplan (siehe Anhang G.6).

Abb. 4: Ausschnitt Energienutzungsplan (siehe Anhang G.6)

Für die Wärmeversorgung der Altstadt sollen zwei Varianten hinsichtlich ihrer technischen und wirtschaftlichen Machbarkeit näher geprüft werden: (1) Mini-BHKWs mit bestehenden fossilen Erdgas, langfristig ablösen durch erneuerbares Gas aus Holzvergasung oder (2) Anergie-Wärmenetz aufbauen, mit Abwärmenutzung aus Industrie (Allweiler), Solar sowie Seewasser.

 

Die Vorranggebiete sind in der Karte im Anhang G.6 dargestellt (Energienutzungsplan).

Kontakt

Markus Toepfer | Stadtplanung
Fachbereich Stadtplanung und Baurecht
Güttinger Straße 3 | 78315 Radolfzell am Bodensee
 
markus.toepfer@radolfzell.de
   
Tel. 07732 | 81-303 Mo - Fr |   8.00 - 12.00 Uhr 
Fax 07732 | 81-405  Mo - Do | 14.00 - 16.00 Uhr 
  und nach Terminvereinbarung