Was tut die Stadt Radolfzell?

  • Die Verwaltung der Stadt Radolfzell bezieht für ihre Gebäude und die Straßenbeleuchtung ausschließlich Wasserkraftstrom. Elektrizität also, die aus erneuerbaren Energiequellen produziert wird.
  • Die Stadtwerke Radolfzell engagieren sich in der Entwicklung und Breitstellung von Anlagen zur Erzeugung regenerativer Energie. Ende 2010 sollen beispielsweise im Rahmen des Energiedorfes Möggingen rund 120 Haushalte mit regenerativer Wärme versorgt werden.
  • Eine Vielzahl von Klimaschutzakteuren engagieren sich in den Bereichen Energieberatung, Energieeffizienz, Umweltschutz, Mobilität und Erneuerbare Energien.
  • Mit einem fußgängerfreundlichen Verkehrskonzept, dem Ausbau des städtischen Fahrradnetzes und der guten Anbindung an den öffentlichen Nah- und Fernverkehr sorgt die Stadt Radolfzell dafür, dass Radolfzellerinnen und Radolfzeller ökologisch mobil sein können.
  • Gut gedämmte und mit moderner Technik ausgerüstete Häuser brauchen weniger Energie. Bei den städtischen Liegenschaften wird bei Neubauten der Passivhaus-Standard angestrebt und bei Sanierungen versuchen wir den heute üblichen Standard für Neubauten deutlich zu unterschreiten.
  • Um die Ziele der  2000-Watt-Gesellschaft verwaltungsintern steuern und umsetzen zu können, beteiligt sich die Stadt Radolfzell seit 2008 aktiv an dem European Energy Award, dem Qualitätslabel für kommunale Klimaschutzpolitik. 

Kontakt

Matthias Putzke | Klima- & Umweltschutz
Strategische Steuerungsunterstützung
Marktplatz 2 | 78315 Radolfzell am Bodensee
 
matthias.putzke@radolfzell.de  
   
Tel. 07732 | 81-117  
Fax 07732 | 81-400