Unterbringung

 
 Gemeinschaftsunterkunft Kasernenstraße | Foto: Landratsamt Konstanz

Wie werden Flüchtlinge untergebracht?

 

Die Erstaufnahmestelle des Landes Baden-Württemberg weist die Menschen in die Landkreise zu. Das Landratsamt Konstanz ist zuständig für die Aufnahme und Unterbringung. Während des Asylverfahrens werden die Asylsuchenden in Gemeinschaftsunterkünften untergebracht. Der Landkreis trägt die Kosten für die Unterkünfte, die Versorgung und Betreuung der Flüchtlinge.

Die anschließende Unterbringung (Anschlussunterbringung) liegt dann in der Zuständigkeit der Kommunen. Dafür werden angemietete Wohnungen, Privatwohnungen oder auch Mehrfamilienunterkünfte genutzt. Die Anschlussunterbringung erfolgt nach Abschluss des Asylverfahrens oder spätestens nach 24 Monaten.

Gemeinschaftsunterkünfte in Radolfzell

 

In Radofzell gibt es in der Kasernenstraße eine Gemeinschaftsunterkunft, in der 153 Menschen wohnen (Stand: Januar 2017).

 

Der Landkreis Konstanz hat in der Herrenlandstraße in Radolfzell ein Verwaltungsgebäude und eine Gewerbehalle zur Unterbringung von Asylsuchenden angemietet. Die Halle wird als sogenannte „Notunterkunft“ genutzt. Derzeit sind dort 67 Personen untergebracht (Stand: Januar 2017).

  

Die meisten Flüchtlinge in Radolfzell kommen derzeit aus Syrien, Afghanistan und Irak.

Anschlussunterkünfte

 

Sie können Wohnraum vermieten?

Wenn auch Sie freie Wohnungen, Gebäude und Grundstücke haben und bei der Schaffung von Wohnraum für Flüchtlinge helfen möchten, dann wenden Sie sich bitte an:

 

Landratsamt Konstanz

Sozialamt - Untere Aufnahmebehörde

Ludwig Egenhofer

Benediktinerplatz 1 | 78467 Konstanz

Telefon: 07531 8001150

Ludwig.Egenhofer@LRAKN.de

www.lrakn.de

 

Freundes-Kreis Asyl Radolfzell

Brühlstraße 3 | 78315 Radolfzell

kontakt@fk-asyl-radolfzell.org

http://fk-asyl-radolfzell.org

Kontakt

Susanne Schaffart | Flüchtlingskoordinatorin
Fachbereich Bürgerdienste
Obertorstraße 10 | 78315 Radolfzell am Bodensee
   

susanne.schaffart@radolfzell.de

   
Tel. 07732 | 81-249  Mo - Fr |   8.00 - 12.00 Uhr
Fax 07732 | 81-416         Do | 14.00 - 16.00 Uhr
  und nach Terminvereinbarung